Registrieren
merken
Dr. Jörn Retterath | 06.07.2019 | 637 Aufrufe | Ankündigungen

Ulinka Rublack erhält den Preis des Historischen Kollegs 2019

Mit dem Preis des Historischen Kollegs wird in diesem Jahr die Frühneuzeithistorikerin Ulinka Rublack (University of Cambridge) ausgezeichnet. Sie erhält die Auszeichnung vornehmlich für ihr Buch…

Ulinka Rublack erhält den Preis des Historischen Kollegs 2019

Ulinka Rublack

merken
Dr. Jörn Retterath | 03.03.2019 | 617 Aufrufe | Veranstaltungen

Bildliche Darstellungen gesunder und kranker Körper in der Frühen Neuzeit (1450–1750)

28.03.2019 – 29.03.2019 | Workshop von Professor Dr. Dr. Michael Stolberg am Historischen Kolleg

Zahlreiche bildliche Darstellungen des gesunden und kranken Körpers sind aus der Frühen Neuzeit überliefert, in der Kunst, in populären Medien, in der Wissenschaft. Sie spiegeln regelmäßig ein je…

Bildliche Darstellungen gesunder und kranker Körper in der Frühen Neuzeit (1450–1750)
merken
L.I.S.A. Redaktion | 31.10.2018 | 1100 Aufrufe | 2 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Wer waren die Vitalienbrüder?

Episode 2: Das Haupt der Hanse

Die norddeutsche Stadt Lübeck war von besonderer Bedeutung, denn hier bemühte man sich besonders um eine Organisation der Hanse. Außerdem fanden zahlreiche der sogenannten Hansetage im Rathaus der…

Das Haupt der Hanse
merken
Lennart Pieper | 18.10.2018 | 1502 Aufrufe | 1 | Interviews

„Der Adel galt als eine Art vormoderne Sparkasse“

Interview mit Sven Solterbeck über Konkurse im frühneuzeitlichen Adel

Das 18. Jahrhundert gilt oft als Vorbote unserer heutigen Zeit und erscheint uns vermeintlich vertraut. Doch die ständische Gesellschaft unterlag völlig anderen Regeln als die moderne: Sie war…

„Der Adel galt als eine Art vormoderne Sparkasse“
merken
L.I.S.A. Redaktion | 13.10.2018 | 7231 Aufrufe | 2 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Wer waren die Vitalienbrüder?

Mythos Störtebeker

Info:

Das Projekt
Zwischen 1389 und 1466 taucht in niederdeutschen Quellen für maritime Gewaltakteure die Bezeichnung „Vitalienbrüder“ auf. Die Forschung hat in ihnen bisher in der Regel eine mehr oder weniger stabile Gruppenbildung von Seeräubern sehen wollen, die aus den angeworbenen Truppen der Herzöge von Mecklenburg im Krieg gegen Dänemark 1389-1395 hervorgegangen sein sollen. Der Quellenbefund stimmt jedoch mit diesem Bild nicht überein. Deshalb soll im vorliegenden Projekt grundsätzlich nach…

merken
Judith Wonke | 17.09.2018 | 1008 Aufrufe | Vorträge

Weltgeschichte aus der Nähe: Der Siebenjährige Krieg in Selbstzeugnissen

Vortrag von Marian Füssel am Historischen Kolleg

Der Siebenjährige Krieg (1756–1763) war ein Konflikt globalen Ausmaßes und verband Kriegsschauplätze und Konfliktlinien in Europa, Nordamerika, der Karibik, Afrika und Südasien. Auf der Grundlage…

Weltgeschichte aus der Nähe: Der Siebenjährige Krieg in Selbstzeugnissen
merken
Nicole Kleindienst | 19.06.2018 | 387 Aufrufe | Veranstaltungen

Internationaler Akademie-Workshop: Die Entdeckung der Zukunft und die Entstehung der modernen Wirtschaft im 17. und 18. Jahrhundert

28.06.2018 – 29.06.2018 | Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Am 28. und 29. Juni findet in der Akademie ein internationaler Workshop zum Thema "Die Entdeckung der Zukunft und die Entstehung der modernen Wirtschaft im 17. und 18. Jahrhundert" statt. Die…

Internationaler Akademie-Workshop: Die Entdeckung der Zukunft und die Entstehung der modernen Wirtschaft im 17. und 18. Jahrhundert
merken
Georgios Chatzoudis | 04.05.2018 | 1417 Aufrufe | Interviews

Vergessenes Wissen ausgegraben

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Tobias Winnerling

Ein Streifzug durch verstaubte Bibliotheksbestände ist in der Regel damit verbunden, dass Namen erscheinen, von denen man zuvor noch nie etwas gehört hatte. Je älter die Bücher sind, desto häufiger…

Vergessenes Wissen ausgegraben
merken
Martin Zaune | 27.04.2018 | 884 Aufrufe | Interviews

Video: Beyond confessional clarity / Jenseits konfessioneller Eindeutigkeit

Early modern historian Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger / Frühneuzeit-Historikerin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger

What does it mean for people to adopt a certain faith under the pressure of authorities? Early modern historian Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger examines the 16th century when confessional…

Video: Beyond confessional clarity / Jenseits konfessioneller Eindeutigkeit
merken
Nicole Kleindienst | 18.01.2018 | 345 Aufrufe | Veranstaltungen

Akademie-Kolloquium: Die deutschen Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

26.01.2018 | Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Die Sammlung und Edition der Deutschen Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit bis 1650 erfolgt in einem Gemeinschaftsunternehmen von sechs deutschen Akademien und der Österreichischen…

Akademie-Kolloquium: Die deutschen Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
merken
Andreas Oberdorf, M.Ed., M.A. | 09.06.2017 | 907 Aufrufe | Ankündigungen

DGEJ-Tagung 2017: "Katholische Aufklärung in Europa und Nordamerika"

Schloss Münster, 12. bis 15. September 2017

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts (DGEJ) wird in diesem Jahr von der Arbeitsstelle für Deutsch-Amerikanische Bildungsgeschichte der WWU Münster…

DGEJ-Tagung 2017: "Katholische Aufklärung in Europa und Nordamerika"

merken
Martin Zaune | 09.03.2017 | 881 Aufrufe | Artikel

Audio: „Kirchen profitieren von säkularen Kulturen“

Vortrag von Lucian Hölscher über Religion und Säkularität in der modernen Gesellschaft

Zum Abschluss der Vortragsreihe „Hans-Blumenberg-Gastprofessur“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ hat der Historiker Prof. Dr. Lucian Hölscher über Religion und Säkularität in der modernen…

Audio: „Kirchen profitieren von säkularen Kulturen“

Prof. Dr. Lucian Hölscher (Foto: Exzellenzcluster "Religion und Politik" / Sarah Batelka)

merken
Caroline Bergter | 22.09.2016 | 745 Aufrufe | Artikel

Audio: Frauen und Hofkultur in der Frühen Neuzeit

Helen Watanabe-O'Kelly zu Gast im Thomasius-Club am 22. Juni 2016

Im Zentrum der Forschungen von Helen Watanabe-O'Kelly steht die Rolle der Frau im Machtgefüge des Hofes vom 15. bis zum 18. Jahrhundert – sei es als Gemahlin, Mätresse oder Schwiegermutter. Wie…

Audio: Frauen und Hofkultur in der Frühen Neuzeit

Helen Watanabe-O'Kelly im Gespräch mit Bettina Kremberg und Ulrich Johannes Schneider

merken
Caroline Bergter | 18.06.2016 | 509 Aufrufe | Ankündigungen

Thomasius-Club: Helen Watanabe-O'Kelly – Frauen und Hofkultur in der Frühen Neuzeit

22. Juni 2016 um 20 Uhr, Bibliotheca Albertina in Leipzig

Im Zentrum der Forschungen von Helen Watanabe-O'Kelly steht die Rolle der Frau im Machtgefüge des Hofes vom 15. bis zum 18. Jahrhundert – sei es als Gemahlin, Mätresse oder Schwiegermutter. Wie…

Thomasius-Club: Helen Watanabe-O'Kelly – Frauen und Hofkultur in der Frühen Neuzeit

Helen Watanabe-O'Kelly

merken
Georgios Chatzoudis | 09.05.2016 | 1155 Aufrufe | Vorträge

Zeichenwelten – vernetzt

Vortrag von Aleida Assmann | Symposium "Leibniz - Netzwerk - Digitalisierung"

Welche Rolle spielen Netzwerke für die Organisation von Wissen wie für unser gegenwärtiges Selbstverständnis? Die Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann erforscht die Vernetzung vor…

Zeichenwelten – vernetzt
merken
Dr. Jörn Retterath | 23.04.2016 | 940 Aufrufe | Ankündigungen

"Gerechtigkeit und gerechte Herrschaft in vergleichender Perspektive (15.–17. Jh.)"

Kolloquium von Professor Dr. Stefan Plaggenborg im Historischen Kolleg

Professor Dr. Stefan Plaggenborg veranstaltet vom 11. bis 13. Mai 2016 als Senior Fellow des Historischen Kollegs ein Kolloquium zum Thema "Gerechtigkeit und gerechte Herrschaft in vergleichender…

"Gerechtigkeit und gerechte Herrschaft in vergleichender Perspektive (15.–17. Jh.)"

Professor Dr. Stefan Plaggenborg, Fellow am Historischen Kolleg

merken
Georgios Chatzoudis | 06.12.2013 | 1971 Aufrufe | Vorträge

Brandenburg-Preußen und Sachsen in der Frühen Neuzeit im Vergleich

Perspektivwechsel | Vortrag von Prof. Dr. Detlef Döring

Prof. Dr. Detlef Döring forscht an der Universität Leipzig nicht nur zur Wissenschafts- und Universitätsgeschichte der Frühen Neuzeit, sondern auch zur europäischen Geistes- und Ideengeschichte.…

Brandenburg-Preußen und Sachsen in der Frühen Neuzeit im Vergleich
merken
Georgios Chatzoudis | 27.05.2013 | 3162 Aufrufe | Interviews

Bedeutung von Religion früher und heute

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Barbara Stollberg-Rilinger

Die Zurückdrängung der Religionen aus der staatlich-politischen Öffentlichkeit galt lange als gesetzmäßige Begleiterscheinung gesellschaftlicher Modernisierung. Ganz im Geiste der Aufklärung wurde…

Bedeutung von Religion früher und heute
merken
Hannah Wälzholz | 26.02.2013 | 3268 Aufrufe | Veranstaltungen

Konferenz: "Anthropological Reformations - Reformation in the Era of Anthropology"

16.05.2013 – 18.05.2013 | Berlin, Freie Universität Berlin

Das Interdisziplinäre Zentrum "Mittelalter – Renaissance – Frühe Neuzeit" der Freien Universität Berlin richtet gemeinsam mit dem Reformation Research Consortium (RefoRC) vom 16.-18. Mai 2013 an…

Konferenz: "Anthropological Reformations - Reformation in the Era of Anthropology"
merken
Agnes Silberhorn | 12.01.2013 | 2842 Aufrufe | Veranstaltungen

Buchpräsentation: Die Inschriften der Stadt Halle an der Saale

17.01.2013 | Halle (Saale)

Im Rahmen des Inschriften-Werks der deutschen Akademien der Wissenschaften und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ist im Dr. Ludwig Reichert Verlag Wiesbaden in der Reihe „Die…

Buchpräsentation: Die Inschriften der Stadt Halle an der Saale

Halle, Marktkirche, Altaraufsatz, Detail mit hl. Ursula (1529)