Login

Registrieren
merken
Dr. Christoph Hilgert | 11.04.2016 | 237 Aufrufe | Artikel

Sackgasse Balkan? Podiumsdiskussion zur aktuellen Flüchtlingskrise

LMU München, Leopoldstr. 13, 80802 München, Raum 2U01

Sackgasse Balkan? Am 12. April 2016 veranstaltet die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Kooperation mit der Gesellschaft für Außenpolitik e.V. in München eine Podiumsdiskussion…

Sackgasse Balkan? Podiumsdiskussion zur aktuellen Flüchtlingskrise
merken
Georgios Chatzoudis | 14.04.2016 | 558 Aufrufe | Ankündigungen

History@Debate | Flucht nach Europa. Migration in historischer Perspektive

25. April 2016, 19.00 Uhr, L.I.S.A.Livestream aus dem Potsdam Museum

Vor einem Jahr machten zwei verheerende Schiffsunglücke im Mittelmeer deutlich, dass die Vorstellung von einer „Festung Europa“ unhaltbar ist. Während Europa nicht mehr umhin kam, seine…

History@Debate | Flucht nach Europa. Migration in historischer Perspektive
merken
Elena Meilicke | 25.04.2016 | 1911 Aufrufe | Diskussionen

Europas Flüchtlinge

Merkur-Gespräch vom 18.04.2016 im Haus der Kulturen der Welt, Berlin

Was die gegenwärtige Debatte um die Flüchtlingskrise so unübersichtlich und schwierig macht, ist unter anderem die Tatsache, dass rechtliche und politische Fragen sich in ihr auf komplexe Weise…

Europas Flüchtlinge
merken
Dr. Birte Ruhardt | 17.09.2015 | 1216 Aufrufe | Interviews

Bedrohung der Antiken - Archäologie im Nahen Osten

Interview mit Frauke Kenkel über ihre archäologische Arbeit in Jordanien

Seit Oktober 2013 ist Dr. Frauke Kenkel Direktorin des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes in der jordanischen Hauptstadt Amman. Sie studierte in Köln…

Bedrohung der Antiken - Archäologie im Nahen Osten

Dr. Frauke Kenkel, Direktorin des DEI in Amman (Foto: DEI / Dr. Frauke Kenkel)

merken
Georgios Chatzoudis | 15.09.2015 | 3030 Aufrufe | 1 | Interviews

"Migrationsbewegungen sind Seismographen gesellschaftlicher Zustände"

Interview mit Manuela Bojadžijev zur aktuellen Flüchtlingsbewegung

Die Debatte um die aktuellen Fluchtbewegungen wird zunehmend unübersichtlich: Tag für Tag verändert sich die Sachlage, eine politische Ad-hoc-Entscheidungen folgt der nächsten, unscharfe…

"Migrationsbewegungen sind Seismographen gesellschaftlicher Zustände"

Dr. Manuela Bojadžijev vom Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin

merken
Georgios Chatzoudis | 10.09.2015 | 4113 Aufrufe | 2 | Interviews

"Der Begriff 'Völkerwanderung' ist irreführend"

Interview mit Christian Scholl zu Historizität und Aktualität eines Begriffs

Im Zusammenhang mit den Flüchtlingen, die aus dem Nahen und Mittleren Osten sowie aus Südosteuropa nach Mittel- und Westeuropa ziehen, tauchte zuletzt in den Medien immer wieder der Begriff…

"Der Begriff 'Völkerwanderung' ist irreführend"
merken
Georgios Chatzoudis | 13.05.2016 | 751 Aufrufe | Diskussionen

Wer wollen wir sein und wie viele?

Salon Sophie Charlotte 2016

In den europäischen Gesellschaften scheint es ein wiedererwachtes Bedürfnis nach Eindeutigkeiten bei der Bestimmung von (kollektiven) Identitäten zu geben. Paradigmatisch dafür sind unter anderem…

Wer wollen wir sein und wie viele?
merken
Georgios Chatzoudis | 14.01.2016 | 1399 Aufrufe | Interviews

"Xenophobie ist die dunkle Seite der Zivilisation"

Interview mit Erhard Oeser über die Geschichte der Angst vor dem Fremden

Der Begriff Xenophobie ist deutlich jünger als die entsprechende menschliche Verhaltensweise an sich. Laut Wikipedia und einer Worthäufigkeitsanalyse beim Google Ngram Viewer taucht der Begriff zum…

"Xenophobie ist die dunkle Seite der Zivilisation"