Login

Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 06.12.2011 | 3552 Aufrufe | 1 | Interviews

"ItaIien hat sich zuletzt weit unter Wert verkauft"

Interview mit Dr. Christiane Liermann

Dr. Christiane Liermann kennt Italien. Sie hat unter anderem in Siena Geschichte studiert und ist seit mehr als fünfzehn Jahren Wissenschaftliche Referentin bei der Villa Vigoni am Comer See, dem…

"ItaIien hat sich zuletzt weit unter Wert verkauft"

Dr. Christiane Liermann in Turin

28.09.2015 | 5550 Aufrufe | 54 Beiträge

Europa in der Krise

Herausforderungen und Perspektiven

Das große Projekt eines geeinten und wirtschaftlich prosperierenden Europas steckt in seiner vielleicht bisher schwersten Krise. Das Ziel, den Lebensstandard der Europäer auf hohem Niveau…

merken
Georgios Chatzoudis | 06.07.2012 | 4433 Aufrufe | Interviews

"Mein großes Vorbild ist der New Deal Roosevelts"

Interview mit Mag. Dr. Stephan Schulmeister

In der Frage nach Überwindung der Finanzkrise in Europa polarisieren sich die Lager. Die einen fordern mehr Haushaltsdisziplin und die Einhaltung von Sparvorgaben, die anderen setzen auf einen…

"Mein großes Vorbild ist der New Deal Roosevelts"

Mag. Dr. Stephan Schulmeister, Austrian Institute of Economic Research (WIFO)

merken
Georgios Chatzoudis | 24.11.2011 | 3020 Aufrufe | Interviews

"Nur eine Minderheit in Italien will Reformen"

Interview mit Prof. Dr. Christof Dipper

Nach Griechenland hat nun auch Italien infolge der Finanzkrise eine neue Regierung. Der parteilose Ökonom Mario Monti und sein Kabinett stehen vor der Aufgabe, das Land zu reformieren. Doch wie…

"Nur eine Minderheit in Italien will Reformen"
merken
Kirsten Schröder | 05.10.2013 | 1166 Aufrufe | Veranstaltungen

Auftaktveranstaltung "Europa in der Krise. Problemdiagnose und Zukunftsperspektiven." - Vortrag von Martin Hellwig: 'Staaten und Banken in der Krise: Zum Verhältnis von Mitgliedstaaten, Finanzsystem und Zentralbank in der europäischen Währungsunion'

14.10.2013 | Berlin, Akademiegebäude der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Im Rahmen des Jahresthemas 2013|14 "Zukunftsort: EUROPA" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften startet im Oktober die Vortragsreihe „Europa in der Krise. Problemdiagnose und…

Auftaktveranstaltung "Europa in der Krise. Problemdiagnose und Zukunftsperspektiven." - Vortrag von Martin Hellwig: 'Staaten und Banken in der Krise: Zum Verhältnis von Mitgliedstaaten, Finanzsystem und Zentralbank in der europäischen Währungsunion'
merken
Can Tunc | 11.11.2013 | 2361 Aufrufe | Vorträge

Staaten und Banken in der Krise: Zum Verhältnis von Mitgliedstaaten, Finanzsystem und Zentralbank in der europäischen Währungsunion

Vortrag von Prof. Dr. Martin Hellwig

Welches sind die Ursachen der anhaltenden Krise und welche wirtschaftlichen und politischen Lösungen sind aus wissenschaftlicher Perspektive notwendig? Welche davon sind wahrscheinlich? Und wie ist…

Staaten und Banken in der Krise: Zum Verhältnis von Mitgliedstaaten, Finanzsystem und Zentralbank in der europäischen Währungsunion
merken
Georgios Chatzoudis | 11.11.2011 | 2624 Aufrufe | Interviews

"Griechenland braucht eine starke Regierung"

Interview mit Prof. Dr. Heinz-Jürgen Axt

Griechenland erhält heute eine neue Regierung - doch die Probleme und Herausforderungen sind die alten geblieben. Wir haben mit dem Politikwissenschaftler und Griechenlandexperten Prof. Dr.…

"Griechenland braucht eine starke Regierung"

Prof. Dr. Heinz-Jürgen Axt, Jean Monnet-Lehrstuhl für Europäische Integration und Europapolitik, Universität Duisburg-Essen

merken
Dr. Birte Ruhardt | 12.05.2015 | 1725 Aufrufe | Interviews

"150.000 griechische Hochschulabsolventen ins Ausland"

Interview mit Alexander Roggenkamp über Studienbedingungen in Griechenland

Die Auswirkungen der Haushalts- und Staatsschuldenkrise Griechenlands sind überall im Land zu spüren: die Arbeitslosenquote steigt, die medizinische Versorgung ist nicht mehr gesichert,…

"150.000 griechische Hochschulabsolventen ins Ausland"

Das DAAD-Team in Athen: Nikolaos Dimitropoulos, Apostolia Goudousaki und Alexander Roggenkamp (v.l.n.r.)

merken
Georgios Chatzoudis | 12.11.2011 | 4265 Aufrufe | Interviews

"Die griechische Demokratie funktioniert vorzüglich"

Interview mit Prof. Dr. Georgios Makris

In unserem dritten Interview zur Griechenlandkrise kommt heute erstmals ein griechischer Wissenschaftler zu Wort. Prof. Dr. Georgios Makris lehrt an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster…

"Die griechische Demokratie funktioniert vorzüglich"

Prof. Dr. Georgios Makris, Byzantinist und Neogräzist und Professor für Neugriechische und Byzantinische Philologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

merken
Georgios Chatzoudis | 17.11.2011 | 2602 Aufrufe | Interviews

"Die Hälfte des Einkommens verloren"

Interview mit Wassilios Aswestopoulos

Die neue Regierung unter dem Ökonomen Loukas Papadimos ist im Amt. Die europäischen Staatschefs setzen viel Hoffnung in den früheren Vize-Chef der Europäischen Zentralbank, auf die Finanzmärkte…

"Die Hälfte des Einkommens verloren"

Der griechische Volksdichter Kostis Palamas (1859-1943) scheint angesichts der gegenwärtigen Lage in Griechenland wenig Hoffnung zu haben.

merken
Georgios Chatzoudis | 21.11.2011 | 5441 Aufrufe | Interviews

"Die Griechen haben den Kompass verloren"

Interview mit Prof. Dr. Hans Eideneier

Prof. Dr. Hans Eideneier kennt Griechenland - als Wissenschaftler, aber auch als Privatperson. Seit gut fünfzig Jahren ist er sowohl in Deutschland als auch in Griechenland heimisch und fühlt sich…

"Die Griechen haben den Kompass verloren"

Prof. Dr. Hans Eideneier, Byzantinist, Neogräzist und literarischer Übersetzer. Von 1994 bis 2002 Professor für byzantinische und neugriechische Philologie an der Universität Hamburg.

merken
Georgios Chatzoudis | 10.11.2011 | 7502 Aufrufe | 1 | Interviews

"Griechenland war noch nie eine res publica"

Interview Prof. Dr. Heinz A. Richter

Griechenland steckt derzeit in einer seiner schwersten wirtschaftlichen aber auch politischen Krisen der Nachkriegszeit. Der Bürgerkrieg im Anschluss an die deutsche Besatzungszeit Ende der 1940er…

"Griechenland war noch nie eine res publica"
merken
Thomas Podranski | 20.01.2012 | 1352 Aufrufe | Interviews

"Man muss die Korruption bekämpfen"

Interview mit Prof. Dr. Walther Bernecker

Die Staatsfinanzenkrise in der europäische Union beschränkt sich längst nicht mehr nur auf Griechenland. Auch die beiden iberischen Mitgliedsstaaten Spanien und Portugal haben mittlerweile…

"Man muss die Korruption bekämpfen"

Prof. Dr. Walther L. Bernecker, Universität Erlangen-Nürnberg

merken
Georgios Chatzoudis | 06.10.2015 | 1178 Aufrufe | Interviews

Kredit, Finanzmarkt und Staat im 19. Jahrhundert und heute

Interview mit Sebastian Keding zur Geschichte der Kreditabsicherung

Die Praxis Kredite abzusichern, ist mindestens so alt wie das Geld selbst. Im Zuge der Etablierung von Nationalstaaten im 19. Jahrhundert veränderte sich das Kreditwesen aber entscheidend. Der…

Kredit, Finanzmarkt und Staat im 19. Jahrhundert und heute
merken
Georgios Chatzoudis | 28.07.2015 | 1493 Aufrufe | Interviews

"It is possible to have a dialog of alternative ideas"

Interview with James K. Galbraith on the current economic crisis

The US-American economist Prof. Dr. James K. Galbraith of the University of Texas at Austin belongs in the United States to the proponents of a direction change in economic and financial politics.…

"It is possible to have a dialog of alternative ideas"
merken
Georgios Chatzoudis | 16.07.2015 | 923 Aufrufe | Interviews

"Konflikte sind in modernen Gesellschaften der Normalfall"

Interview mit Georg Vobruba zu Krise und Integration in Europa

Der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Georg Vobruba von der Universität Leipzig hat das, was man landläufig eine steile These nennt: Die Eurokrise befördert den europäischen Integrationsprozess. Das…

"Konflikte sind in modernen Gesellschaften der Normalfall"
merken
Georgios Chatzoudis | 05.02.2015 | 1490 Aufrufe | 3 | Interviews

"Ein Staat ist kein schwäbischer Haushalt"

Interview mit Arne Heise über die aktuelle wirtschaftspolitische Debatte in Europa

Seit der Wahl der neuen griechischen Regierung unter Ministerpräsident Alexis Tsipras hat in Europa eine Debatte darüber begonnen, welche Wirtschafts- und Finanzpolitik am besten geeignet ist, die…

"Ein Staat ist kein schwäbischer Haushalt"
merken
Georgios Chatzoudis | 27.12.2014 | 1242 Aufrufe | Interviews

Mehr als ein Kreditgeber in letzter Instanz?

Interview mit Ernst Wolff über die Geschichte des Internationalen Währungsfonds

Heute vor 69 Jahren wurde der Internationale Währungsfonds, kurz: IWF, gegründet, nachdem er ein Jahr zuvor auf der Konferenz von Bretton Woods gemeinsam mit der Weltbank beschlossen worden war. Er…

Mehr als ein Kreditgeber in letzter Instanz?
merken
Dr. Jörn Retterath | 29.05.2017 | 713 Aufrufe | Vorträge

Geld für Griechenland? Investitionen europäischer Bankiers im 19. Jahrhundert

Vortrag von Korinna Schönhärl am Historischen Kolleg München

Im Zuge seiner Nationalstaatsgründung Anfang der 1830er Jahre rückte der neue griechische Staat auch in den Blickpunkt europäischer Finanziers und Banken. Das Land braucht Geld, sein größtes…

Geld für Griechenland? Investitionen europäischer Bankiers im 19. Jahrhundert