Registrieren
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 20.10.2018 | 477 Aufrufe | Artikel

Practice, Effervescence, Rhythm: Technologies of Categorization and the Legacy of the Durkheim School

Bericht zur internationale Konferenz an der Universität zu Köln, 11.–13. Mai 2017

Émile Durkheim und Marcel Mauss blickten wachsam von den Plakaten, die die internationale Konferenz Practice, Effervescence, Rhythm: Technologies of Categorization and the Legacy of the Durkheim…

Practice, Effervescence, Rhythm: Technologies of Categorization and the Legacy of the Durkheim School

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 04.08.2018 | 623 Aufrufe | Interviews

Mit Kindern nach Kapstadt!

Katharina Diederichs hat ihre Töchter mit auf Forschungsreise genommen

Die Ethnologin Katharina Diederichs hat Politikwissenschaft, Afrikanistik und Islamwissenschaften an der Universität zu Köln studiert, und promoviert und arbeitet nun seit knapp drei Jahren am…

Mit Kindern nach Kapstadt!

Katharina Diederichs mit Farm-Managerin Abalimi Bezekhaya

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 17.03.2018 | 998 Aufrufe | Interviews

„Ein Freiraum für offenes Denken“

Juniorprofessor Martin Zillinger zu Bedeutung und Zukunft des a.r.t.e.s. Research Lab

Martin Zillinger ist seit 2013 als Juniorprofessor für Ethnologie im Research Lab der a.r.t.e.s. Graduate School beschäftigt. Die Schwerpunkte seiner Forschung – Religionsethnologie,…

„Ein Freiraum für offenes Denken“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 06.01.2018 | 2077 Aufrufe | Artikel

Identität und Gemeinschaft durch „Kolá San Jon“ – musikethnologische Feldforschung in Kap Verde

Forschungsbericht von a.r.t.e.s.-Doktorand Martin Ringsmut

Von Mai bis August 2017 war ich in São Vicente, um meine durch „a.r.t.e.s. international – for all“ finanzierte Feldforschungsreise durchzuführen. Die Insel ist Teil der Republik Kap Verde und…

Identität und Gemeinschaft durch „Kolá San Jon“ – musikethnologische Feldforschung in Kap Verde

San Jon-Gruppe in Ribeira Bote

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 01.10.2016 | 1980 Aufrufe | Artikel

Die Erforschung translokaler Netzwerke, die Zucht arabischer Pferde und globale Standardisierungs- und Zertifizierungsdiskurse

Chistoph Lange, wissenschaftlicher Mitarbeiter im a.r.t.e.s. Research Lab, berichtet über seine ethnologische Feldforschung in Ägypten

Die Aufgabe war klar und das Ziel deutlich am Horizont zu erkennen. Dank eines DAAD-Stipendiums konnte ich mich von meiner Aufgabe als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschergruppe…

Die Erforschung translokaler Netzwerke, die Zucht arabischer Pferde und globale Standardisierungs- und Zertifizierungsdiskurse

Pferdevorführung bei Yahia Abd as-Sittar Tahawi in Aleiwa, Sharqiya.

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 10.09.2016 | 437 Aufrufe | Artikel

"Things in the back mirror...". Über Wechselwirkungen zwischen "Arten zu sehen" und Vorstellungen von Dingen

Prof. Dr. Hans Peter Hahn (Ethnologie, Universität Frankfurt am Main) zum a.r.t.e.s. forum 2015

Das a.r.t.e.s. forum ist die interdisziplinäre Jahrestagung der a.r.t.e.s. Graduate School, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland einlädt, aus ihrer jeweiligen…

"Things in the back mirror...". Über Wechselwirkungen zwischen "Arten zu sehen" und Vorstellungen von Dingen

Warnung der Perspektivverzerrung auf Seitenspiegeln in den USA

merken
Annabel Bokern | 12.11.2015 | 1270 Aufrufe | Ankündigungen

Menschen | Tun | Dinge

Forschungen zu Wert und Wandel von Objekten (Ausstellung und Buch)

So deutlich die wechselseitigen Beziehungen von Menschen und Dingen sind, so offensichtlich ist auch deren Vielgestaltigkeit. Dinge können zeitgleich ganz unterschiedliche Bedeutungen haben.…

Menschen | Tun | Dinge

Teil 2: Wechselausstellung noch bis 20. Dezember 2015 im Foyer des IG-Farben-Hauses

merken
Björn Schmidt | 10.11.2015 | 2522 Aufrufe | Interviews

"Die Konstruktion 'kolonialer Wirklichkeit' im 'Mutterland'"

Interview mit Anne-Kathrin Horstmann über Kolonialwissenschaften in Köln

Die Forschung zum deutschen Kolonialismus war lange Zeit geprägt von einer zeitlichen Verengung auf die verhältnismäßig kurze Phase, in der das Deutsche Reich über Kolonien verfügte. Die…

"Die Konstruktion 'kolonialer Wirklichkeit' im 'Mutterland'"

(r.): Der Kölner Geograph Kurt Hassert bei seiner Expedition in Kamerun 1907/08

merken
Georgios Chatzoudis | 15.09.2015 | 3898 Aufrufe | 1 | Interviews

"Migrationsbewegungen sind Seismographen gesellschaftlicher Zustände"

Interview mit Manuela Bojadžijev zur aktuellen Flüchtlingsbewegung

Die Debatte um die aktuellen Fluchtbewegungen wird zunehmend unübersichtlich: Tag für Tag verändert sich die Sachlage, eine politische Ad-hoc-Entscheidungen folgt der nächsten, unscharfe…

"Migrationsbewegungen sind Seismographen gesellschaftlicher Zustände"

Dr. Manuela Bojadžijev vom Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin

merken
M.A. Rimtautas Dapschauskas | 30.04.2015 | 4874 Aufrufe | 3 | Artikel

Der Ursprung von Ritualen aus archäologischer Sicht

Neue Funde – Neue Interpretationen

Die sozialen Interaktionsmuster des Menschen haben sich im Laufe der Evolution zu hoher Komplexität entwickelt. Ethisches Handeln auf der einen Seite, Lüge und Betrug auf der anderen, haben sehr…

Der Ursprung von Ritualen aus archäologischer Sicht

Rund um den Globus praktizieren Menschen Rituale, die einen beträchtlichen Aufwand erfordern. Bei den Hamar (Südwest-Äthiopien) zum Beispiel, müssen junge Männer im Initiationsritual „Sprung über die Rinder“ nach komplexen Vorbereitungen vier mal nackt über die Rücken mehrerer, aneinander gereihter Rinder laufen ohne abzustürzen, damit sie heiraten, Rinder besitzen und Kinder zeugen dürfen.

merken
L.I.S.A. Redaktion | 30.07.2014 | 710 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Yayan Yaku - Wasser der Ahnen

Episode 6: Das Generalinterview

Mit seinen archäologischen Forschungen begab sich Alexander Herrera auf ein noch unerforschtes Gebiet und wurde zunächst von den Andenbewohnern als Fremder, sogar als Dämon angsehen. Im…

Das Generalinterview
merken
Dr. Britta Marzi | 05.04.2014 | 967 Aufrufe | Ankündigungen

Das Fremde, die Fremde, der Fremde: Repräsentation, Inszenierung, Praktiken

Call for Papers zum Workshop des Arbeitskreises Deutsch-Niederländische Geschichte 2014

Der Arbeitskreis Deutsch-Niederländische Geschichte (ADNG) organisiert seit 2010 jährlich einen Workshop, um laufende Forschungsprojekte vorzustellen und kritisch zu diskutieren. Zeitlich liegt der…

Das Fremde, die Fremde, der Fremde: Repräsentation, Inszenierung, Praktiken

Einladung zum Call for Papers des ADNG.

merken
Georgios Chatzoudis | 12.11.2013 | 4576 Aufrufe | Interviews

Brauch und Ritual gestern und heute

Interview mit Regina Bendix zur Geschichte von Brauchtümern

Zum Jahresende häufen sich wieder Feier- und Gedenktage, die historisch gewachsen mit verschiedenen Ritualen verbunden sind und heute Tradition haben. Doch wann wird eine gesellschaftliche oder…

Brauch und Ritual gestern und heute