Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 08.07.2019 | 440 Aufrufe | Vorträge

Sektion II: Kunst im Nationalsozialismus: Handlungsspielräume, Inszenierung, Erzählungen

Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus" | Vorträge von Thomas Röske, Julius Redzinski und Michael Nungesser

Zwei aktuelle Kunstschauen bilden den zentralen Bezugspunkt für das Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus": im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin die…

Sektion II: Kunst im Nationalsozialismus: Handlungsspielräume, Inszenierung, Erzählungen
merken
Prof. Dr. Martin Zimmermann | 11.11.2018 | 499 Aufrufe | Ankündigungen

Munich History Lecture | Lutz Raphael: Permanente Gefährdung? 100 Jahre Demokratie in Deutschland

LMU München (Historisches Seminar) | 21. November 2018, 18:30 Uhr

Der Vortrag geht den Spezifika der deutschen Demokratie seit 1918 nach und vertritt die These: Revolutionäre Umbrüche und Stabilitätserfahrungen, langfristige Ordnungsmuster und Spannungslinien…

Munich History Lecture | Lutz Raphael: Permanente Gefährdung? 100 Jahre Demokratie in Deutschland
merken
Lennart Pieper | 06.11.2018 | 783 Aufrufe | Interviews

"Radikale Brüche mit Geschichte und Gesellschaft"

Interview mit Benjamin Schulte über die Veteranenverbände des Ersten Weltkriegs

Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. Anders als in den meisten anderen europäischen Ländern bedeutete dies für Deutschland allerdings keine vollständige Rückkehr zum zivilen Leben. Die…

"Radikale Brüche mit Geschichte und Gesellschaft"
merken
Nicole Kleindienst | 05.08.2018 | 430 Aufrufe | Veranstaltungen

Tagung: Aufbruch im Zusammenbruch? Die Jahre 1918/19 in mitteldeutscher Perspektive

22.11.2018 – 23.11.2018 | Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat ein Förderprogramm zum Thema "1918 – Chiffre für Umbruch und Aufbruch" aufgelegt. Die geförderten Projekte diskutieren vom 22. bis…

Tagung: Aufbruch im Zusammenbruch? Die Jahre 1918/19 in mitteldeutscher Perspektive
merken
Georgios Chatzoudis | 10.07.2018 | 657 Aufrufe | Interviews

"Österreich wird als pars pro toto genommen"

Interview mit Manfried Rauchensteiner zur Geschichte Österreichs seit 1918

Österreich steht seit 1918 unter Beobachtung der Weltgemeinschaft, manchmal war es in den vergangenen hundert Jahren sogar zur Bewährung verurteilt. Das ist die zentrale These des Historikers Prof.…

"Österreich wird als pars pro toto genommen"
merken
Ulf Ludßuweit | 28.04.2018 | 900 Aufrufe | 2 | Artikel

Das ehemalige Landmaschinenunternehmen Philipp Mayfarth & Co. und seine jüdische Inhaberfamilie Moser

Eine Zusammenfassung

Was mit einem Stadtteilspaziergang begann, sollte sich zu einer abenteuerlichen Spurensuche in der Frankfurter Industrie- und einer jüdischen Familiengeschichte entwickeln. Aus der Frage zum…

Das ehemalige Landmaschinenunternehmen Philipp Mayfarth & Co. und seine jüdische Inhaberfamilie Moser

Poster zur Ausstellung der StadtteilHistoriker vom 07. bis 19. April 2018 an der Hauptwache in Frankfurt am Main

merken
Judith Wonke | 22.01.2018 | 804 Aufrufe | Vorträge

DHI London | National Security and Humanity. The Internment of Civilian “Enemy Aliens” During the First World War

Gerda Henkel Visiting Professorship Lecture by Prof. Dr. Arnd Bauerkämper

In the “total” First World War, civilian “enemy aliens” became targets of stringent state control and internment, frequently in the name of “national security”. On the other hand, national and…

DHI London | National Security and Humanity. The Internment of Civilian “Enemy Aliens” During the First World War
merken
Georgios Chatzoudis | 27.11.2017 | 2569 Aufrufe | 1 | Interviews

Kommunismus damals und heute

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Gerd Koenen

Mit dem Erlöschen der Sowjetunion hatte der Kommunismus welthistorisch sein Ende gefunden, so die weitverbreitete Wahrnehmung Anfang der 1990er Jahre. Das Triumphgefühl im Westen reichte gar so…

Kommunismus damals und heute
merken
Anorthe Wetzel | 23.10.2017 | 63286 Aufrufe | Vorträge

SESSION 7: Remembrance without "Zeitzeugen"?

Conference "The Long End of the First World War. Ruptures, Continuities and Memories"

Session VII discussed how the loss of “Zeitzeugen” (eye-witnesses) challenges practices of remembrance. Julia Tieke, Berlin, invited artists to work with oral sources from Asian POWs interned in…

SESSION 7: Remembrance without "Zeitzeugen"?
merken
Anorthe Wetzel | 16.10.2017 | 2114 Aufrufe | Vorträge

SESSION 6: Reversed Attitudes

Conference "The Long End of the First World War. Ruptures, Continuities and Memories"

Session VI studied the impact of the War on racial and gender interactions. Daniel Steinbach (Exeter) discussed personal interactions between African, Indian and European soldiers in Dar-Es-Salaam.…

SESSION 6: Reversed Attitudes
merken
Anorthe Wetzel | 02.10.2017 | 10644 Aufrufe | Vorträge

SESSION 5: Ecological lmpacts of the War

Conference "The Long End of the First World War. Ruptures, Continuities and Memories"

Session V focused on long-term ecological effects of the War in non-European societies and landscapes. Iftekhar Iqbal (Bandar Seri Begawan) took a closer look at the negative effects of British…

SESSION 5: Ecological lmpacts of the War
merken
Anorthe Wetzel | 04.09.2017 | 279 Aufrufe | Artikel

SESSION 4: Humanitarianism

Conference "The Long End of the First World War. Ruptures, Continuities and Memories"

Session IV focused on the long-lasting effects of the War on humanitarian initiatives after 1919. Alexandra Pfeiff (Florence) focused on the Chinese Red Swastika Society in the 1920s and read its…

SESSION 4: Humanitarianism
merken
Anorthe Wetzel | 14.08.2017 | 14464 Aufrufe | Vorträge

SESSION 3: Arab Liberalism in the 1920s

Conference "The Long End of the First World War. Ruptures, Continuities and Memories"

Arab liberalism in the 1920s” was the title of Elizabeth Thompson’s (Washington) keynote in which she demonstrated how the imperial powers broke non-European nationalist ambitions at the Treaty of…

SESSION 3: Arab Liberalism in the 1920s
merken
Anorthe Wetzel | 10.07.2017 | 6277 Aufrufe | Vorträge

New Research Projects

Conference "The Long End of the First World War. Ruptures, Continuities and Memories"

This video shows the session which featured new PhD research projects which as part of the Herrenhausen Symposium on „The Long End of the First World War“ which took place in Hanover, Germany, from…

New Research Projects
merken
Anorthe Wetzel | 09.06.2017 | 20996 Aufrufe | Vorträge

Conference Opening: The Long End of the First World War

Welcome Addresses Wilhelm Krull and Andreas Gestrich | Introduction Katrin Bromber

The symposium focuses on the relation between global history and social history, highlighting actors and regions, and it systematically engages with the issue of diverse periodizations. ln…

Conference Opening: The Long End of the First World War
merken
Ulf Ludßuweit | 05.05.2017 | 817 Aufrufe | 1 | Artikel

Das ehemalige Landmaschinenunternehmen Philipp Mayfarth & Co. in Frankfurt, Berlin und Wien

Eine Spurensuche

Frankfurt am Main, die Dienstleistungsmetropole mit ihren aus Stein, Stahl und Glas errichteten Palästen der Verwaltung und Finanzen. Ein durch moderne Hochhäuser geprägtes Stadtbild. Aber am…

Das ehemalige Landmaschinenunternehmen Philipp Mayfarth & Co. in Frankfurt, Berlin und Wien

Ehemaliges Werksgebäude zwischen der Wächtersbacher und der Orber Straße bei Frankfurt-Fechenheim

merken
Jens Rehländer | 12.03.2017 | 670 Aufrufe | Ankündigungen

The Long End of the First World War: Ruptures, Continuities and Memories

May 8-10 | Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover

Register now: The symposium "The Long End of the First World War", taking place in Hanover, May 8-10, 2017, focuses on the relation between global and social history. The Herrenhausen Symposium The…

The Long End of the First World War: Ruptures, Continuities and Memories

The year 1918 did not mark the end of fighting in parts of the world - for example in the former Ottoman Empires.

merken
Björn Schmidt | 20.12.2016 | 1402 Aufrufe | Interviews

Das Scheitern einer "republikanischen Sprache"

Interview mit Jörn Retterath über den Volksbegriff in der Weimarer Republik

"Wir sind das Volk" – dies skandieren die Menschen bei den montäglichen Demonstrationen von PEGIDA in direkter Anlehnung an die Protestbewegung in der ehemaligen DDR. Der Begriff "Volk" scheint in…

Das Scheitern einer "republikanischen Sprache"
merken
Dr. Jörn Retterath | 16.12.2016 | 1275 Aufrufe | Ankündigungen

Große Erwartungen – 1919 und die Neuordnung der Welt

Kolloquium von Jörn Leonhard am Historischen Kolleg

Auf den ersten Blick sprachen Verlauf und Ende des Ersten Weltkriegs mit der Auflösung der kontinentaleuropäischen Imperien für einen Triumph der „westlich“ konnotierten Demokratie im Gehäuse von…

Große Erwartungen – 1919 und die Neuordnung der Welt
merken
Jens Rehländer | 25.08.2016 | 681 Aufrufe | Artikel

Klaus Weinhauer | (Trans)Local Challenges to Global Order: Entangling Collective Action and Imaginaries of Threat, c. 1916-23

International Conference "World-Counter-Revolutions 1917-1920 from a Global Perspective"

Globally the years roughly between 1910 and the mid 1920s saw multiple and overlapping upheavals. Labor historians, mostly focusing on nation states, have studied strikes and social movements,…

Klaus Weinhauer | (Trans)Local Challenges to Global Order: Entangling Collective Action and Imaginaries of Threat, c. 1916-23