Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 11.09.2018 | 604 Aufrufe | Interviews

"Das Unslebare des Terrors lesbar machen"

Interview mit Jesko Bender über literarische und historiographische Lesarten von 9/11

Der Terroranschläge vom 11. September 2001 in New York sind nach wie vor Gegenstand von verschiedenen Narrativen - wissenschaftlichen, literarischen und pop-kulturellen aller Art. Letztere begannen…

"Das Unslebare des Terrors lesbar machen"
merken
Georgios Chatzoudis | 08.12.2016 | 1695 Aufrufe | Vorträge

Diskursräume der Aushandlung von Wissen und Meinungen im klassischen Athen

Historikertag 2016 | Sektion mit Werner Rieß, Hans Beck, Christian Mann, Claudia Tiersch, Dorothea Rohde, Katarina Nebelin und Martin Dreher

Die attische Demokratie hat sich wie jede andere demokratisch verfasste Gesellschaft in einem Aushandlungsprozess von Wissen und bloßen Meinungen befunden. Aus diesem Spannungsverhältnis gewannen…

Diskursräume der Aushandlung von Wissen und Meinungen im klassischen Athen
merken
Georgios Chatzoudis | 19.04.2016 | 1055 Aufrufe | Interviews

Die Modellierung von Männlichkeit im Fußball

Interview mit Jörn Eiben zum Diskurs über Fußball und Körper im Kaiserreich

Der Fußball hatte bei seiner Einführung im Deutschen Kaiserreich einen schweren Stand. Deformierte Körper und die Beförderung von chaotischem Individualverhalten seien die unweigerlichen Folgen…

Die Modellierung von Männlichkeit im Fußball
merken
Georgios Chatzoudis | 12.11.2015 | 1307 Aufrufe | 1 | Interviews

Samba, Tango, Bollwerk, Dynamit und gründliche Arbeit

Interview mit Rolf Parr über Nationalstereotype in der Fußballberichterstattung

Im Fußball steht eine Länderspielwoche an - morgen spielt Deutschland gegen Frankreich und am kommenden Dienstag gegen die Niederlande. Vor nicht allzulanger Zeit wäre in der medialen…

Samba, Tango, Bollwerk, Dynamit und gründliche Arbeit
merken
Georgios Chatzoudis | 02.09.2014 | 1274 Aufrufe | Interviews

"Ungewollte Affirmationen vermeiden"

Interview mit Frieder Vogelmann zum 30. Todestag von Michel Foucault

Michel Foucault zählt heute in den Geistes- und Sozialwissenschaften zu einem der einflussreichsten Denken des 20. Jahrhunderts. Anlässlich seines 30. Todestages in diesem Sommer hat das Institut…

"Ungewollte Affirmationen vermeiden"

Dr. Frieder Vogelmann, Universität Bremen, Institut für Interkulturelle und Internationale Studien (InIIS)

merken
Prof. Dr. Manfred Clemenz | 18.04.2013 | 1990 Aufrufe | Artikel

Politik und Talkshows

Zum politischen Diskurs der Euro-Krise. Ein Rückblick

Gäbe es so etwas wie einen Albtraum des Semantischen, in dem alle Begriffe sich dem Zugriff des Verstandes proteushaft entziehen, dann wäre die europäische Finanzkrise ein gutes Beispiel. Was genau…

Politik und Talkshows

Prof. Dr. Manfred Clemenz (http://manfredclemenz.de/biographie/)

merken
Prof. Dr. Manfred Clemenz | 29.01.2013 | 4892 Aufrufe | 1 | Artikel

Literatur und „demokratischer Diskurs“

Diskursanalytische Überlegungen zur Diskussion um Christian Krachts Imperium

Die deutsche Literatur hat wieder einmal ein veritables event, einen Skandal vielleicht. Dies wird von der Literaturkritikerin der Zeit, Iris Radisch, nicht ohne Wohlgefallen zur Kenntnis genommen:…

Literatur und „demokratischer Diskurs“

Christian Kracht: Imperium, Kiepenheuer Witsch Verlag, Köln 2012