Registrieren
merken
Dr. Eckhart Arnold | 29.06.2015 | 1352 Aufrufe | Vorträge

Open Access Business Modell. Brötchen, Internet Economy und die Zukunft des Copyright

Vortrag von Dr. Harald Klinke | Tagung "Offene Lizenzen in den Digitalen Geisteswissenschaften"

"Digital verfügbar = kostenlos" lautet eine weit verbreitete Ansicht im Umgang mit digitalen Gütern. In der Tat bringt Open Access im Bereich der Wissenschaft zunächst viele Vorteile. Durch freien…

Open Access Business Modell. Brötchen, Internet Economy und die Zukunft des Copyright
merken
Dr. Eckhart Arnold | 08.06.2015 | 1724 Aufrufe | Vorträge

Rechtemanagement und Open Access am Museum

Vortrag von Georg Hohmann | Tagung "Offene Lizenzen in den Digtalen Geisteswissenschaften"

Museen sammeln, speichern und präsentieren Wissen, um es der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Doch wie weit reicht die öffenliche Verfügbarkeit? Wo stößt sie beispielsweise bei…

Rechtemanagement und Open Access am Museum
merken
Georgios Chatzoudis | 27.05.2015 | 2527 Aufrufe | Vorträge

Blogs als Wissensorte der Forschung

Vortrag von Dr. Mareike König | Tagung "Die Zukunft der Wissensspeicher"

Blogs ringen nach wie vor um Anerkennung als Plattformen des wissenschaftlichen Arbeitens, der Kommunikation unter Forscherinnen und Forschern sowie der Publikation von Studienergebnissen. Das gilt…

Blogs als Wissensorte der Forschung
merken
Dr. Lilian Landes | 12.05.2015 | 922 Aufrufe | Ankündigungen

Kollaborativ Bibliographieren: Warum überhaupt und wie am besten...

Podiumsdiskussion in München, 26. Juni 2015

Zettelkataloge waren gestern. Ebenso die vom Wissenschaftler auf der eigenen Festplatte gehegten Literaturlisten. Gerade im Kernbereich wissenschaftlichen Arbeitens, beim Bibliographieren, gibt es…

Kollaborativ Bibliographieren: Warum überhaupt und wie am besten...
merken
Georgios Chatzoudis | 29.04.2015 | 1773 Aufrufe | Vorträge

Die Wiederkehr des état d'imaginaire

Vortrag von Prof. Dr. Horst Bredekamp | Tagung "Die Zukunft der Wissensspeicher"

Das Digitale erfasst inzwischen alle Bereiche unseres Lebens. Virtualität scheint dabei der Aggregationszustand einer neuen Realität zu sein, in der wir uns aufhalten, kommunizieren und bewegen.…

Die Wiederkehr des état d'imaginaire
merken
Georgios Chatzoudis | 15.04.2015 | 2515 Aufrufe | Vorträge

#wissensspeicher - Grußworte und Einführung

Die Zukunft der Wissensspeicher. Forschen, Sammeln und Vermitteln im 21. Jahrhundert

Am 5. und 6. März 2015 fand die Tagung Die Zukunft der Wissensspeicher. Forschen, Sammeln und Vermitteln im 21. Jahrhundert statt, zu der das Konstanzer Wissenschaftsforum und die Gerda Henkel…

#wissensspeicher - Grußworte und Einführung
merken
Georgios Chatzoudis | 09.04.2015 | 1472 Aufrufe | Interviews

"Fragen nach der digitalen Repräsentation von Geschichte"

Interview mit Hubert Stigler über die Jahrestagung des Verbandes der Digital Humanities

In Graz fand Ende Februar die zweite Jahrestagung des Verbandes der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum statt. Wir haben den Dr. Hubert Stigler vom Zentrum für Informationsmodellierung der…

"Fragen nach der digitalen Repräsentation von Geschichte"
merken
Georgios Chatzoudis | 23.02.2015 | 3086 Aufrufe | Dokumentarfilme

Fünf Jahre L.I.S.A.

Rückblicke - Einblicke - Ausblicke

Heute vor fünf Jahren ist unser Wissenschaftsportal online gegangen - am 23. Februar 2010. Anlässlich des Starts diskutierten im Haus der Gerda Henkel Stiftung Hans-Ulrich Wehler und Susanne…

Fünf Jahre L.I.S.A.
24.01.2015 | 1489 Aufrufe | 21 Beiträge

.hist2011 - Geschichte im digitalen Wandel

Gemeinsame Tagung von H-Soz-u-Kult, Clio-online und dem Wissenschaftsportal L.I.S.A.

Am 14. und 15. September 2011 fand an der Humboldt-Universität zu Berlin die Tagung .hist2011 - Geschichte im digitalen Wandel statt, gemeinsam veranstaltet durch H-Soz-u-Kult und Clio-online mit…

merken
Georgios Chatzoudis | 22.01.2015 | 333 Aufrufe | Interviews

Relaunch bei H-Soz-Kult

Interview mit Thomas Meyer über das neue Gewand von H-Soz-Kult

Mit mehr als 20.000 Abonnenten ist H-Soz-Kult die größte Plattform im Netz zur deutschen Geschichtswissenschaft. Sie stellt fachspezifische Rezensionen sowie Informationen beispielsweise zu…

Relaunch bei H-Soz-Kult
merken
Georgios Chatzoudis | 04.01.2015 | 1819 Aufrufe | Ankündigungen

Die Zukunft der Wissensspeicher: Forschen, Sammeln und Vermitteln im 21. Jahrhundert

Tagung am 5. und 6. März 2015 | Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste, Düsseldorf

Die Produktion von Wissen, der Umgang mit Wissen, sowie das Verhältnis von Wissen und Information haben sich durch die Digitalisierung und die veränderten gesellschaftlichen Ansprüche im letzten…

Die Zukunft der Wissensspeicher: Forschen, Sammeln und Vermitteln im 21. Jahrhundert
merken
Elke Richter | 26.12.2014 | 2095 Aufrufe | Vorträge

Begrüßung mit Prof. Dr. Günter Stock und Prof. Dr. Günther Schauerte

Tagung "Mediale Welten - Wissen, Information und Kommunikation im digitalen Umbruch"

Zum Auftakt der "Medialen Welten" begrüßen die Gastgeber der Tagung das Publikum und stecken den inhaltlichen Rahmen der Veranstaltung ab: Prof. Dr. Günter Stock, Präsident der Union der Akademien…

Begrüßung mit Prof. Dr. Günter Stock und Prof. Dr. Günther Schauerte
merken
Stefanie Kießling | 26.11.2014 | 1019 Aufrufe | Veranstaltungen

Vom altägyptischen Wissenstext zum vernetzten Fachwortschatz

28.11.2014 | Leipzig, Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Im Akademie-Kolloquium am 28. November stellt das Forschungsprojekt „Strukturen und Transformationen des Wortschatzes der ägyptischen Sprache“ seine Arbeit vor. Beginn ist um 11:15 Uhr in der…

Vom altägyptischen Wissenstext zum vernetzten Fachwortschatz

Universitätsbibliothek Leipzig, Papyrus Ebers, Kolumne 1-14

merken
Georgios Chatzoudis | 13.10.2014 | 1778 Aufrufe | Diskussionen

Was gewinnt und verliert die historische Forschung durch Science 2.0?

Max meets LISA spezial vom 50. Historikertag in Göttingen

"Gewinner und Verlierer" - so lautete das Motto des Jubiläums-Historikertags, der vom 23. bis zum 26. September in Göttingen stattgefunden hat. Diesem Leitmotiv stellte sich auch die Sektion "Neue…

Was gewinnt und verliert die historische Forschung durch Science 2.0?
merken
Georgios Chatzoudis | 24.09.2014 | 1053 Aufrufe | Ankündigungen

Livestream Historikertag, heute 11.00 Uhr

Podiumsdiskussion: Was gewinnt und was verliert die historische Forschung durch Science 2.0?

Um 11.00 Uhr diskutieren auf dem Historikertag in Göttingen Mareike König (Paris), Beatrice Lugger (Karlsruhe), Manfred Kintzinger (Münster), Rüdiger Hohls (Berlin) und Johannes Paulmann (Mainz)…

Livestream Historikertag, heute 11.00 Uhr
merken
Georgios Chatzoudis | 23.09.2014 | 5496 Aufrufe | 1 | Interviews

"Der Webstuhl ist die älteste digitale Maschine"

Interview mit Ellen Harlizius-Klück zum Projekt "Weaving Codes - Coding Weaves"

An welchem historischen und theoretischen Punkt berühren sich die Praktiken des Webens und Programmierens? Welche Einsichten lassen sich gewinnen, wenn man diese Praktiken zusammenbringt? Wie…

"Der Webstuhl ist die älteste digitale Maschine"

Dr. Ellen Harlizius-Klück, Stipendiaten der Gerda Henkel Stiftung und des Arts & Humanities Research Council (AHRC) 

merken
Georgios Chatzoudis | 28.07.2014 | 1402 Aufrufe | Vorträge

Verlust der (digitalen) Gegenwartskunst

Vortrag von Prof. Dr. Oliver Grau über bildwissenschaftliche Perspektiven & das Archiv 2.0 in den Digitalen Geisteswissenschaften

Prof. Dr. Oliver Grau gehört zu jenen Kunsthistorikern, die schon früh versucht haben, klassische kunsthistorische Themen und die aktuellen Entwicklungen der digitalen Bildproduktion…

Verlust der (digitalen) Gegenwartskunst
merken
Georgios Chatzoudis | 13.03.2014 | 2535 Aufrufe | Artikel

"Sind die Digital Humanities die Nerd-Ecke innerhalb der Geisteswissenschaften?"

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

In der abschließenden Podiumsdiskussion der Konferenz debattieren der Altphilologe und Informatiker Greg Crane von der Universität Leipzig, der Historiker Christoph Cornelißen von der Universität…

"Sind die Digital Humanities die Nerd-Ecke innerhalb der Geisteswissenschaften?"

Closing panel discussion with Christoph Cornelißen, University of Frankfurt, Member of the DFG senate; Dr. Wilhem Krull, VolkswagenStiftung; Manfred Nießen, German Research Foundation [DFG] and Gregory Ralph Crane, Leipzig University.

merken
Georgios Chatzoudis | 06.03.2014 | 1940 Aufrufe | Artikel

Für alle, von allen und vor allem jederzeit - Kultur im digitalen Zeitalter

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited - Challenges and Oppertunities in the Digital Age

Internet und Kultur - für manche ein Widerspruch in sich. Denn das Netz wird unter anderem dafür verantwortlich gemacht, dass Zeitungen eingestellt und Urheberrechte von Künstlern verletzt werden,…

Für alle, von allen und vor allem jederzeit - Kultur im digitalen Zeitalter

Bettina Wagner-Bergelt, Stellvertreterin des Ballettdirektors, Bayerisches Staatsballett zeigte, welche Möglichkeiten der Publikumsansprache und - bindung durch das Internet genutzt werden können.

merken
Georgios Chatzoudis | 27.02.2014 | 1745 Aufrufe | Artikel

John H. Weitzmann: "Standard licenses as a patch, but not a fix to a copyright system unsuitable for the Digital Humanities"

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

Eines der größten Hindernis, als Wissenschaftler auch im Netz arbeiten und veröffentlichen zu können, ist das bestehende Urheberrecht. Der Jurist John H. Weitzmann (iRights Berlin) hat sich auf die…

John H. Weitzmann: "Standard licenses as a patch, but not a fix to a copyright system unsuitable for the Digital Humanities"

"Standard licenses as a patch, but not a fix to a copyright system unsuitable for the Digital Humanities" by John Weitzmann, Legal Project Lead Creative Commons Germany, iRights.Lab