Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 17.05.2018 | 690 Aufrufe | 1 | Interviews

"Wut ist das Antriebsmittel"

Interview mit Julia Ebner über Strategien von Islamisten und Rechtsextremen

Oliver Zauzig | 18.05.2018 | 13:28 Uhr
Ich finde die Thematik sehr spannend. Doch was fulminant Neues sind doch die Erkenntnisse von Frau Ebner nicht, zumindest nicht, wenn man sich mit extremistischen Bewegungen (auch historisch) näher geschäftig hat. Gemeinsamkeiten antagonistischer Bewegungen finden sich meist in Methoden sowie in Art und Weisen der praktischen Umsetzung. Hervorzuheben ist, dass diese Erkenntnisse durch die Publikation eine zitierfähige Basis bekommen. Darin sehe ich das Verdienst von Frau Ebner.