Login

Registrieren
Alle Beiträge
merken
Georgios Chatzoudis | 31.07.2018 | 456 Aufrufe | Interviews

"Weltanschauliche Ausrichtung der Polizei an der SS"

Interview mit Hans-Christian Harten über die Schulung der Polizei im Nationalsozialismus

Wie erzieht man gewöhnliche Polizisten zu Handlangern eines mordenden Staates wie dem des nationalsozialistischen Deutschlands? Das ist die zentrale Frage, die sich der Erziehungswissenschaftler…

"Weltanschauliche Ausrichtung der Polizei an der SS"
merken
Georgios Chatzoudis | 25.07.2018 | 274 Aufrufe | Artikel

C. Michael Sperberg-McQueen | Kritik der digitalen Vernunft

Abschlusskeynote der Jahrestagung DHd2018 | Kritik der digitalen Vernunft

Die Organisatoren der Tagung stellen den Teilnehmern die Frage: "Gibt es im Umgang mit digitalen Medien, in der Modellierung, Operationalisierung und Formalisierung der Arbeit mit Computern…

C. Michael Sperberg-McQueen | Kritik der digitalen Vernunft
merken
Georgios Chatzoudis | 24.07.2018 | 652 Aufrufe | 1 | Interviews

"Die Konstruktion von verdichteten Sozialfiguren"

Interview mit Alban Frei und Hannes Mangold über das Personal der Postmoderne

Seit den 1960er Jahren entstand in modernen Gesellschaften eine Sozialfigur, die von den Technikhistorikern und Kulturwissenschaftlern Dr. Alban Frei und Dr. Hannes Mangold als das Personal der…

"Die Konstruktion von verdichteten Sozialfiguren"
merken
Georgios Chatzoudis | 18.07.2018 | 418 Aufrufe | Vorträge

Realität programmieren? Zum Einfluss von Algorithmen auf die Wirklichkeit

Panel "Theorie der digitalen Geisteswissenschaften" der Jahrestagung DHd2018 | Kritik der digitalen Vernunft

Die Annäherung der Informationswissenschaften an die Disziplinen der Mathematik und der Naturwissenschaften, die u.a. im Begriff der MINT-Fächer evident wird, hat den Blick auf diverse Formen der…

Realität programmieren? Zum Einfluss von Algorithmen auf die Wirklichkeit
merken
Georgios Chatzoudis | 17.07.2018 | 932 Aufrufe | Interviews

"Die Geschichte eines Objekts"

Interview mit Larissa Förster über Provenienzforschung und Kolonialismus

Die Frage nach der Rückgabe von Kulturgütern an das jeweilige Herkunftsland ist für viele Museen und Sammlungen derzeit ein zentrales Thema. Die gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland und in der…

"Die Geschichte eines Objekts"
merken
Georgios Chatzoudis | 11.07.2018 | 414 Aufrufe | 2 | Vorträge

Im Netz der Möglichkeiten - Wechselwirkungen in der Entwicklung von Theorie, Methode und Tools in den Digital Humanities am Beispiel der TEI

Panel "Theorie der digitalen Geisteswissenschaften" der Jahrestagung DHd2018 | Kritik der digitalen Vernunft

In der Beschreibung der DHd-Konferenz 2018 „Kritik der digitalen Vernunft“ wird die These formuliert, dass die Digital Humanities „häufig als digital transformierte Bearbeitung von Fragestellungen…

Im Netz der Möglichkeiten - Wechselwirkungen in der Entwicklung von Theorie, Methode und Tools in den Digital Humanities am Beispiel der TEI
merken
Georgios Chatzoudis | 10.07.2018 | 549 Aufrufe | Interviews

"Österreich wird als pars pro toto genommen"

Interview mit Manfried Rauchensteiner zur Geschichte Österreichs seit 1918

Österreich steht seit 1918 unter Beobachtung der Weltgemeinschaft, manchmal war es in den vergangenen hundert Jahren sogar zur Bewährung verurteilt. Das ist die zentrale These des Historikers Prof.…

"Österreich wird als pars pro toto genommen"
merken
Georgios Chatzoudis | 07.07.2018 | 1323 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Der Schatz von Preslav

Ein wahrer Schatz

Projektleitung:
Prof. Dr. Falko Daim
Ort:
Mainz
Info:

Das Projekt
Der Schatz von Preslav wurde im Winter 1978 von Bauern in der ostbulgarischen Stadt Preslav gefunden, nahe des ehemaligen Zarenpalastes. Der Fund, zu dem über 180 goldene, silberne, vergoldete und emaillierte Objekte zählen, wurde von Archäologen ausgegraben und geborgen. Im Rahmen eines am Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz unter der Leitung von Prof. Dr. Falko Daim angesiedelten bulgarisch-­deutschen Kooperationsprojekts soll der Fund nun erforscht werden. Partner sind…

merken
Georgios Chatzoudis | 04.07.2018 | 492 Aufrufe | Vorträge

Critical Digital Cultural Studies: Digitale Kulturwissenschaft und die Kritik des Mem-Begriffs

Panel "Theorie der digitalen Geisteswissenschaften" der Jahrestagung DHd2018 | Kritik der digitalen Vernunft

In der Zeit eines umfassenden gesellschaftlichen Medienwandels ist es die Aufgabe einer Digitalen Kulturwissenschaft, die sich neben allgemeinen kulturellen Gegenständen auch mit digitalen…

Critical Digital Cultural Studies: Digitale Kulturwissenschaft und die Kritik des Mem-Begriffs
merken
Georgios Chatzoudis | 03.07.2018 | 786 Aufrufe | Interviews

"Der kulturelle Kanon wurde schrittweise japanisiert"

Interview mit Michael Facius über chinesisches Wissen in Japan

Wissen aus China gehörte zu den wichtigsten kulturellen Ressourcen Japans. Der chinesische Zugang zu Gelehrsamkeit, Religion, Philosophie und Politik prägte schon früh Japans Blick auf sich selbst…

"Der kulturelle Kanon wurde schrittweise japanisiert"
merken
Georgios Chatzoudis | 27.06.2018 | 352 Aufrufe | Vorträge

Neue Wahlverwandschaften. Digitalität in den Geisteswissenschaften

Panel "Theorie der digitalen Geisteswissenschaften" der Jahrestagung DHd2018 | Kritik der digitalen Vernunft

In dem vorliegenden Vortrag arbeitet Dr. Daniel Althof von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften aus der Kernkompetenz der Digital Humanities, das heißt aus der Digitalisierung,…

Neue Wahlverwandschaften. Digitalität in den Geisteswissenschaften
merken
Georgios Chatzoudis | 20.06.2018 | 749 Aufrufe | Vorträge

Positivistischer Methodenfetischismus als Anathema der digitalen Geisteswissenschaften

Panel "Theorie der digitalen Geisteswissenschaften" der Jahrestagung DHd2018 | Kritik der digitalen Vernunft

Entsprechend dem Thema der diesjährigen DhD-Konferenz "Kritik der digitalen Vernunft" widmet sich Dr. Eckhart Arnold, Referatsleiter "Digital Humanities" bei der Bayerischen Akademie der…

Positivistischer Methodenfetischismus als Anathema der digitalen Geisteswissenschaften
merken
Georgios Chatzoudis | 13.06.2018 | 483 Aufrufe | Artikel

Die Summe geisteswissenschaftlicher Methoden? Fachspezifisches Datenmanagement als Voraussetzung zukunftsorientierten Forschens

Panel "Wissenschaftsorganisation" der Jahrestagung DHd2018 | Kritik der digitalen Vernunft

Das Panel der AG Datenzentren des DHd reiht sich in den fachlich übergreifenden Organisationsprozess zum Datenmanagement ein. Im Mittelpunkt der Diskussion stehen die Veränderung der Datenkultur in…

Die Summe geisteswissenschaftlicher Methoden? Fachspezifisches Datenmanagement als Voraussetzung zukunftsorientierten Forschens
merken
Georgios Chatzoudis | 12.06.2018 | 548 Aufrufe | Interviews

"Die Welt und aktuelle Dynamiken kritisch begreifen"

Interview mit Ulrich Brand zum Tod von Elmar Altvater

Am 1. Mai ist der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Elmar Altvater im Alter von 79 Jahren gestorben. In zahlreichen Nachrufen wurde er vor allem als "undogmatischer Marxist" charakterisiert. Diese…

"Die Welt und aktuelle Dynamiken kritisch begreifen"

Von Richardfabi in der Wikipedia auf Deutsch(Originaltext: de:Benutzer:Richardfabi) - Originally from de.wikipedia; description page is/was here.(Originaltext: selbst fotografiert), Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2139927

merken
Georgios Chatzoudis | 11.06.2018 | 1588 Aufrufe | 1 | Diskussionen

Mehr Gegenwart als Geschichte? Historischer Roman revisited

Der Geschichtstalk im Super 7000

Wie viel Geschichte steckt in Historischen Romanen? Wie beeinflusst die Gegenwart unser Verständnis der Vergangenheit? Und inwieweit kann die Geschichtswissenschaft gar von ihrem…

Mehr Gegenwart als Geschichte? Historischer Roman revisited
merken
Georgios Chatzoudis | 06.06.2018 | 448 Aufrufe | Artikel

Der ferne Blick. Bildkorpora und Computer Vision in den Geistes- und Kulturwissenschaften. Stand - Visionen - Implikationen

Panel "Der sehende Computer" der Jahrestagung DHd2018 | Kritik der digitalen Vernunft

Getrieben von einer fortschreitenden Computerisierung ihrer wissenschaftlichen Methodik und einer wachsenden Verfügbarkeit von digitalen Bildwerken ist in den letzten Dekaden in zahlreichen…

Der ferne Blick. Bildkorpora und Computer Vision in den Geistes- und Kulturwissenschaften. Stand - Visionen - Implikationen
merken
Georgios Chatzoudis | 05.06.2018 | 1022 Aufrufe | Interviews

"Abbild der geschichtskulturellen Verfasstheit einer Gesellschaft"

Interview mit Stefanie von Rüden über das Genre "Historischer Roman"

Der Historische Roman gehört zu den beliebtesten Genres auf dem Buchmarkt. Titel wie Die Säulen der Erde, Die Päpstin oder Der Name der Rose gehören zu den Bestsellern der Belletristik. Dass diese…

"Abbild der geschichtskulturellen Verfasstheit einer Gesellschaft"
merken
Georgios Chatzoudis | 30.05.2018 | 450 Aufrufe | Vorträge

Computergestützte Film- und Videoanalyse

Panel "Der sehende Computer" der Jahrestagung DHd2018 | Kritik der digitalen Vernunft

Das Thema Bild- und Bewegtbildanalyse gewinnt auch in der – bis dato stark auf Text fokussierten – Digital Humanities-Community immer mehr an Bedeutung.  Anders als beispielsweise für den Bereich…

Computergestützte Film- und Videoanalyse
Nachrufe
12.06.2018 | 347 Aufrufe | 18 Beiträge

Nachrufe

Ein Blick zurück

Hayden White, Zygmunt Bauman, Umberto Eco, Helmut Schmidt. In diesem Dossier werfen wir einen Blick auf das Leben diverser Geisteswissenschaftler, Politiker und bedeutende Personen des öffentlichen…

merken
Georgios Chatzoudis | 23.05.2018 | 526 Aufrufe | Vorträge

Digital HUMANities - Eine benutzerzentrierte Perspektive

Panel "Wissenschaftsorganisation" der Jahrestagung DHd2018 | Kritik der digitalen Vernunft

Wenn von Digital Humanities (DH) die Rede ist, liegt der Fokus oft auf dem Digitalen, auf den neuen Möglichkeiten, welche die technischen Entwicklungen der letzten Jahre eröffnen. Jedoch sollte bei…

Digital HUMANities - Eine benutzerzentrierte Perspektive