Registrieren
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Eine Stimme auch ohne Doktorhut | 27.09.2018 | 21:37 Uhr
Vielen herzlichen Dank für diesen tollen Brief.
Ich frage mich auch, wo die Bachelor-und Masterstudierenden vertreten sind im VHD. Muss man denn unbedingt promovieren um ernst genommen zu werden?
Es besteht auf jeden Fall Nachholbedarf.
Wie wäre es mit Unterstützung des VHDs gemeinsam eine Lösung für den Unmut zu finden?
Mal nachfragen und auf die Bedürfnisse und Wünsche des Nachwuchses eingehen?
So eine große Veranstaltung sollte den "jungen" auch die Gelegenheit geben sich etwas (kreativ) auszutoben.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Jakob Frohmann | 27.09.2018 | 19:56 Uhr
Diesen Brief kann man nur in jeder Hinsicht unterstützen. Bitte weitermachen, liebe Initiatoren, bitte endlich aktiver werden, lieber VHD.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Christina Schröder | 27.09.2018 | 18:59 Uhr
Meine vollste Unterstützung und mein ganz herzlicher Dank für diesen Brief!
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

T. Müller | 27.09.2018 | 18:11 Uhr
Volle Unterstützung!

Unsäglich ist ebenfalls die verbale Degradierung der DoktrandInnen mit der Bezeichnung 'wissenschaftlicher Nachwuchs'. Eben jene haben einen akademischen Grad und sind für die wissenschaftliche Forschung unabdingbar, ohne sie gäbe es keinen Fortschritt.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Verena Spohn | 27.09.2018 | 17:00 Uhr
Vollste Unterstützung aus Freiburg!
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Daniel Münch | 27.09.2018 | 16:54 Uhr
Liebe Iniator*innen des Briefes,
vielen Dank, dass Ihr dieses Schreiben verfasst habt und meine Unterstützung dafür, wenn auch ich weder vor Ort noch Mitglied im VHD bin, sondern nur bei der KGD (dort ist einer von 5 Vorstandsposten für den Nachwuchs reserviert). Wie es sich von außen darstellt, scheint auch der Science Slam sehr stiefmütterlich behandelt worden zu sein. Ich habe vor zwei Jahren im Hamburg daran teilgenommen und habe es sehr genossen, auch dank der tollen Organisation im Vorfeld, wodurch alles sehr geschmeidig lief. Diesmal war der Slam auf der Website äußerst schlecht beworben (also insbesondere nicht in einer der Unterkategorien des Programmes aufgenommen) und die Fotos auf Twitter erwecken den Eindruck, die große Bühne wird auch nicht länger gesucht.
Ich hoffe, dass die Geringschätzung des Posterforums (und des Slams) Anlass bieten grundsätzlich über Rolle und Partizipationsmöglichkeiten der Promovierenden und frisch promovierten im Fach zu sprechen und Veränderungen anzustoßen.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Dr. Jörn Retterath | 27.09.2018 | 16:13 Uhr
Meine volle Unterstützung für die Forderungen der Doktorandinnen und Doktoranden!

Den Eindruck, den ich als Zuhörer beim Festakt auf dem Hamburger Historikertag vor zwei Jahen hatte, scheint sich erneut zu bestätigen. Damals wirkte es auf mich, als habe sich die Jury nicht entscheiden können, ob sie die grafische Gestaltung der Poster, die dort präsentierten Inhalte oder die vorgestellten Projekte als solche bewerten solle. Meines Erachtens müssten vorab klare und transparente Maßstäbe festgelegt werden - oder, wenn dies nicht möglich ist, stattdessen ein anderes Format gewählt werden, um die Promotionsprojekte auf dem Historikertag angemessen der (Fach-)Öffentlichkeit zu präsentieren (und auszuzeichnen).

Und auch der VHD, dessen Mitglied ich bin, sollte sich überlegen, wen er repräsentieren möchte. Bislang ist er vor allem ein Verband der universitären, professoralen Geschichtswissenschaft. Eine solche Fokussierung ist okay, steht aber im Widerspruch zum Anspruch, die Vertretung aller deutschen Historiker*innen zu sein. Historiker*innen, die außerhalb der Uni forschen und arbeiten (sei es an außeruniversitären Forschungsinstituten, sei es freiberuflich oder in anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes oder der freien Wirtschaft) sind im VHD - ähnlich wie der "wissenschaftliche Nachwuchs" (auch wenn sich hier in den vergangenen Jahren schon einiges getan hat) - unter- bzw. nichtrepräsentiert. Ja mehr noch: Sie werden überhaupt nicht als Zielgruppe des Verbandes wahrgenommen und ihre Interessen werden nicht vertreten. Auch hier kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen: Es wird Zeit, dass sich was ändert.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

K. Schneider | 27.09.2018 | 16:01 Uhr
Der Posterwettbewerb war ganz klar eine Posse!
Im Vorhinein waren die Bewertungskriterien nicht kommuniziert worden.
Desweiteren wurde die Beteiligung von Designagenturen nicht verboten, was zwingend notwendig wäre, wenn tatsächlich die Arbeit der Promovierenden bewertet werden soll.
Die PDFs der Poster mussten schon einen Monat vor Tagungsbeginn abgegeben werden und TROTZDEM druckt der Veranstalter die Poster erst am Tag der Präsentation und natürlich kommt es zu technischen Problemen.
Nun begann der Wettbewerb, obwohl nicht alle Poster hingen. Das alleine reicht schon, um zu zeigen, wie unfair sich der Historikerverband hier verhält. Eine Aufschiebung des Wettbewerbs bis die, vom Verband verschuldeten, fehlenden Poster gedruckt werden konnten, wäre angebracht gewesen.
Nun kommt also die Jury und was ist? Sie bewertet die OPTIK der Poster. Sind wir hier im Kunstverein oder auf einer wissenschaftlichen Tagung?
Dazu kommt die hier schon hinreichend miesen Rahmenbedingungen des Doktorandenforums. Ich bin von diesem Historikertag mehr als enttäuscht.

Danke, dass ihr das zur Sprache bringt! Meine Unterstützung habt ihr!
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Sarah Schwab | 27.09.2018 | 15:56 Uhr
Auch ich kann Laura Achstetters Kommentar nur unterstützen. Die Größe des Historikertages mag einmalig sein, aber das kann kein Grund sein, Doktrand_innen in die Konferenz genauso einzubinden, wie das bei Historikerverbandstagungen in anderen Ländern selbstverständlich geschieht.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Karol Synski | 27.09.2018 | 15:46 Uhr
Der Umgang des Historikerverbandes mit dem eigenen Wissenschaftsnachwuchs ist wirklich beschämend. Für große Empfänge mit Politikern, die neben der Selbstbeweihräucherung keinen Nutzen haben, ist genug Geld da. Aber beim Austausch von Promovierenden mit Promovierten, beim Einbezug junger Wissenschaftler/innen in den regulären Tagungsablauf und selbst bei der Versorgung mit Wasser und Essen wird gespart? Peinlich.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

A. P. Hoffmann-Laudes | 27.09.2018 | 15:40 Uhr
Volle Unterstützung!

Und Hut ab für Ihren Mut, gegen diese Missstände aufzubegehren! Nur so kann sich etwas ändern.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Sandra Funck | 27.09.2018 | 14:51 Uhr
Meine vollste Unterstützung und großes Dankeschön an die Verfasser_Innen dieses Briefes! Es wird Zeit, dass wir uns äußern.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

S. Mueller | 27.09.2018 | 14:43 Uhr
Die Rahmenbedingungen für diesen Posterbereich sind wirklich eine Zumutung. Als ich dort war, hingen nicht alle Poster, weil die Organisatoren es vermasselt hatten. Es gab keine Getränke, sodass ich mich nicht lange dort aufhalten mochte und die Promovierenden wussten nicht, nach welchen Maßstäben ihre Arbeit bewertert wird. Es hatte stark den Anschein, als stünden die Gewinner schon fest und die Jury war genervt von ihrer Aufgabe.

Liebe Promovierende, ihr habt meine vollste Unterstützung! Es wird Zeit, dass der Historikerverband seine verstaubte Sicht auf den Wert der Promovierenden ins Archiv legt und sich stattdessen auf den Weg Richtung Fortschritt macht: auch die Arbeit von Promovierenden ist wertvoll. Wenn nicht gar die wertvollste, denn aus ihr geht alles weitere hervor.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Mathias Haeussler | 27.09.2018 | 14:34 Uhr
Auch meinerseits vollste Unterstützung. Eine leider allzu bekannte Situation, dieses Jahr aber besonders augenfällig/schlimm.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Alexander Geppert | 27.09.2018 | 14:32 Uhr
Forza und gutes Gelingen!
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Jan Scheu | 27.09.2018 | 14:31 Uhr
Volle Unterstützung aus Hamburg!
Wann erkennt unsere Wissenschaftsdiziplin endlich an, dass die jungen Kolleg/innen einen elementaren Beitrag zu unserem Fach leisten?
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Marina Lemaire | 27.09.2018 | 14:30 Uhr
Ich kann die Anliegen der Promovierenden sehr gut nachvollziehen und finde die Kritik gerechtfertigt. Eine Twitterlounge mit Kaffee und Keksen, wo man in den Pausen verweilen kann, wäre an so einem Ort gut angelegt. Eine Posterslam-Session ähnlich wie der History-Slam könnte den spannend Projekten der Doktorand*innen einen attraktiven Raum geben.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Inge Kessel | 27.09.2018 | 14:22 Uhr
Dieses Jahr scheint der Historikertag bezüglich der Doktorandenförderung so schlecht organisiert zu sein, dass sogar ich, als abwesende Historikerin, davon bereits von meinen anwesenden jungen Kolleg*innen gehört habe.
Es ist mir ein Rätsel, warum man engagierten jungen Wissenschaftlern nicht mehr Raum und Öffentlichkeit zur Verfügung stellt. Oder wenigstens Wasserflaschen und tatsächlich gedruckte Poster.
Wie ich hörte, schaffte es die Veranstaltungsorganisation nicht einmal, alle eingereichten Poster pünktlich zu drucken und auszustellen. Eine solch schwache Planung zeugt von äußerster Geringschätzung für die Arbeit des wissenschaftlichen Nachwuchses und ist mehr als unhöflich.
Organisatorische Pannen passieren überall einmal, aber dann sind diese auch schnellstmöglich zu beheben und der Ablauf eines Wettbewerbes für alle Teilnehmenden fair zu gestalten. Außerdem gehört eine öffentliche Entschuldigung ausgesprochen, wenn die wochenlange Arbeit von jungen Kolleg*innen aufgrund von Druckproblemen o.ä. nicht entsprechend präsentiert wurde.

Mit Schrecken erinnere ich mich an eigene demütigende Erfahrungen während meiner Dissertation. Schade, dass solche Erlebnisse auch 20 Jahre später noch an der Tagungsordnung sind. Eine Schande für unsere Wissenschaftsdisziplin.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Philipp Schulte | 27.09.2018 | 14:10 Uhr
Volle Unterstützung.
merken
Promovierende Historikertag | 27.09.2018 | 11192 Aufrufe | 61 | Artikel

Gespaltene Zunft? Welchen Stellenwert haben Promovierende für den Historiker_innenverband?

Offener Brief an die Mitglieder des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Dr. Anna Sophia Müller | 27.09.2018 | 14:09 Uhr
Auch als promovierte Mitarbeiterin im Wissenschaftsbetrieb kann ich dieses Anliegen nur unterstützen!
Doktorand_innen befinden sich sowohl finanziell, als auch institutionell in äußerst prekären Situationen. Wer dennoch den Mut aufbringt und sich - aller Widrigkeiten zum Trotz - in das Mammutprojekt Promotion stürzt, sollte nicht auch noch die völlig unnötige Abwertung der geleisteten Arbeit durch bereits promovierte Kolleg_innen und Veranstaltungsorganisator_innen erfahren müssen.
Wenn Nachwuchswissenschaftler auf einer Veranstaltung nicht erwünscht sind, soll der Veranstalter dies klar kommunizieren und den Doktorand_innen die Arbeit ersparen, ein Poster zu erstellen. Sie haben nämlich genug andere Aufgaben, als sich durch Photoshop zu wursteln.
Wenn sie aber doch erwünscht sind, dann sollte ihnen angemessene Wertschätzung entgegen gebracht werden.