Registrieren
Alle Beiträge
merken
Georgios Chatzoudis | 06.09.2019 | 767 Aufrufe | Vorträge

Angela Schwarz | So viel Geschichte war nie? Videospielreihen mit historischen Settings

Kölner Vorträge im Sommersemester 2019 | Die Historie und das Digitale

Wenn Video- oder Computerspiele in eine bestimmte Epoche eingebunden sind oder sich vor einer besonderen historischen Kulisse abspielen - beispielsweise in der Zeit der Kreuzzüge oder der des…

Angela Schwarz | So viel Geschichte war nie? Videospielreihen mit historischen Settings
merken
Dr. Maike Schmidt | 05.09.2019 | 445 Aufrufe | Artikel

Indirect Rule am Rhein? Die Aushandlungen von Konflikten in der britischen Besatzungszone

Benedikt Neuwöhner (Universität Duisburg-Essen) | Besatzungsherrschaft und Alltag im Rheinland

Im Rahmen der ersten Sektion zur Britischen Besatzung präsentierte Benedikt Neuwöhner von der Universität Duisburg-Essen, wie in der Kölner Besatzungszone mit Konflikten sozialer wie politischer…

Indirect Rule am Rhein? Die Aushandlungen von Konflikten in der britischen Besatzungszone
merken
Georgios Chatzoudis | 02.09.2019 | 270 Aufrufe | Diskussionen

Sektion VII: NS, Kunst, Kunstmuseum: Institutionelle Perspektiven

Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus" | Podiumsdiskussion mit Christian Ring, Lisa-Marei Schmidt, Dorothea Schöne und Joachim Jäger

Zwei aktuelle Kunstschauen bilden den zentralen Bezugspunkt für das Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus": im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin die…

Sektion VII: NS, Kunst, Kunstmuseum: Institutionelle Perspektiven
merken
Georgios Chatzoudis | 31.08.2019 | 347 Aufrufe | Vorträge

Stefanie van de Kerkhof | Ökonomische Hintergründe der Avantgardekooperationen der Samt- und Seidenindustrie 1920er- bis 1940er-Jahre

Tagung in Krefeld (16.-17.11.2018) | Die Industriekooperationen des Bauhauses - zwischen Innovationswille und Imagewerbung

Die deutsche Samt- und Seidenindustrie gilt als eine vielfältige Branche, die vor allem in den 1920er-Jahren nach nationaler Verselbstständigung und Unabhängigkeit von der internationalen Mode und…

Stefanie van de Kerkhof | Ökonomische Hintergründe der Avantgardekooperationen der Samt- und Seidenindustrie 1920er- bis 1940er-Jahre
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 31.08.2019 | 362 Aufrufe | Artikel

Lebendige Mediävistik

Transatlantischer Austausch bewährt sich: Das Cologne-Toronto Graduate Student Colloquium 2018

Vom 1. bis 3. November 2018 fand das sechste Cologne-Toronto Graduate Student Colloquium statt – dieses Jahr wieder in Toronto. Das Kolloquium wird von der a.r.t.e.s. Graduate School for the…

Lebendige Mediävistik

Kölner Promovierende bestens gelaunt auf dem Campus der University of Toronto

merken
Georgios Chatzoudis | 30.08.2019 | 343 Aufrufe | Vorträge

Gudrun Gersmann | 1798 - Ferdinand Franz Wallraf und das Ende der alten Kölner Universität

100 Jahre neue Universität zu Köln: Eine Vortragsreihe zu ihrer Geschichte

Die 1388 gegründete Universität zu Köln wurde gut 400 Jahre später geschlossen. Ihre Auflösung erfolgte durch die französische Verwaltung, die seit 1794 in Köln regierte. Im sogenannten…

Gudrun Gersmann | 1798 - Ferdinand Franz Wallraf und das Ende der alten Kölner Universität
merken
Dr. Maike Schmidt | 29.08.2019 | 438 Aufrufe | Artikel

Besatzungsherrschaft und Alltag im Rheinland - Die belgische, britische und amerikanische Besatzung nach dem Ersten Weltkrieg

Susanne Brandt (Düsseldorf) | Die Erinnerung an den Ersten Weltkrieg im Westen

In ihrem Plenarvortrag geht Susanne Brandt (Düsseldorf) ihrer zentralen These nach, dass eine Vielfalt von Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg nebeneinander existierte. Obwohl gesellschaftliche…

Besatzungsherrschaft und Alltag im Rheinland - Die belgische, britische und amerikanische Besatzung nach dem Ersten Weltkrieg
merken
Georgios Chatzoudis | 26.08.2019 | 442 Aufrufe | 2 | Diskussionen

Natur, Tier und Essen im Anthropozän

Zug um Zug im EC 218 von Stuttgart nach Frankfurt am Main

Natur ist en vogue, Tiere gehen publizistisch eigentlich immer und das Thema Essen ist popkulturell kaum noch zu überbieten. Ein Blick auf die Auslagen in Buchhandlungen oder Bahnhofskiosken…

Natur, Tier und Essen im Anthropozän
merken
Dr. Ruud van Akkeren | 24.08.2019 | 268 Aufrufe | Artikel

Xbalam Q’e - the magic power of the Nocturnal Sun

This is the last round of workshops in our educational project together with the local NGO Loq’laj Ch’och’ or “Sacred Earth” in Q’eqchi’ Maya, funded by the Gerda Henkel Stiftung.

Perhaps the most famous expression of ancient Maya thought is the Popol Wuj, written around 1550 CE with the help of the Spanish alphabet. Our last round of workshops of this season we dedicated to…

Xbalam Q’e - the magic power of the Nocturnal Sun

The San Luis Petén workshop

merken
Georgios Chatzoudis | 23.08.2019 | 485 Aufrufe | 1 | Vorträge

Jürgen Trabant | Linguistischer Reichtum und die vielen Stimmen der Natur

Internationale Konferenz | Alexander von Humboldt: Die ganze Welt, der ganze Mensch (Berlin, 5.-7. Juni 2019)

Alexander von Humboldt und Sprache ist ein Thema, das zu den Spezialgebieten des Sprachwissenschaftlers Prof. Dr. Jürgen Trabant gehört. Seine Arbeiten zeigen, wie sprachbegabt Alexander von…

Jürgen Trabant | Linguistischer Reichtum und die vielen Stimmen der Natur
merken
Georgios Chatzoudis | 22.08.2019 | 335 Aufrufe | Vorträge

Christiane Lange | Bauhaus nützlich? - Design als Innovationsstrategie der Samt- und Seidenindustrie

Tagung in Krefeld (16.-17.11.2018) | Die Industriekooperationen des Bauhauses - zwischen Innovationswille und Imagewerbung

Die Tagung anlässlich 100 Jahre Bauhaus in Krefeld stellt neue Forschungsergebnisse zu den vielfältigen Verbindungen des Bauhauses, seiner Meister und Studierenden mit der Industrie bis in die…

Christiane Lange | Bauhaus nützlich? - Design als Innovationsstrategie der Samt- und Seidenindustrie
merken
Georgios Chatzoudis | 19.08.2019 | 498 Aufrufe | Vorträge

Sektion VI: Verfolgungs-Narrative und Heldengeschichten der Moderne im Nachkriegsdeutschland

Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus" | Vorträge von Bernhard Fulda und Dorothea Schöne

Zwei aktuelle Kunstschauen bilden den zentralen Bezugspunkt für das Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus": im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin die…

Sektion VI: Verfolgungs-Narrative und Heldengeschichten der Moderne im Nachkriegsdeutschland
merken
Dr. Christoph Hilgert | 17.08.2019 | 200 Aufrufe | Vorträge

Diane P. Koenker: "Encounters with Others: Tourism and the Internationalization of Soviet Cuisine"

Video der Opening Keynote der Osteuropahistorikerin und Direktorin der UCL School of Slavonic and East European Studies (SSEES) vom 25. Oktober 2018 auf der fünften Jahrestagung der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München.

Die fünfte Jahrestagung der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (GS OSES), einer gemeinsamen Einrichtung der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Regensburg in…

Diane P. Koenker: "Encounters with Others: Tourism and the Internationalization of Soviet Cuisine"
merken
Georgios Chatzoudis | 16.08.2019 | 280 Aufrufe | Diskussionen

Bernhard Khoury und Friedrich von Borries | Ästhetik und der Mensch als Maß in der arabischen und deutschen Architektur

Salon Sophie Charlotte 2019

Lässt sich Schönheit messen? Die klassische Ästhetik geht von Normen, Maßen, Symmetrie und Proportionen aus. Gilt das universell und auch für die Moderne? Wo sind die Grenzen des Maßes und Messens…

Bernhard Khoury und Friedrich von Borries | Ästhetik und der Mensch als Maß in der arabischen und deutschen Architektur
merken
Georgios Chatzoudis | 15.08.2019 | 239 Aufrufe | Vorträge

Julia Franke | Das Bauhaus als Valorationsstrategie - Gebrauchsstoffe für die Industrie

Tagung in Krefeld (16.-17.11.2018) | Die Industriekooperationen des Bauhauses - zwischen Innovationswille und Imagewerbung

Welche Motive und Ziele hatten Unternehmen, die sich um die Mitarbeit von Bauhäusler und Bauhäuslerinnen bemühten? Was wollten und bekamen sie vom Bauhaus und seinen „Kreativen“? Julia Franke…

Julia Franke | Das Bauhaus als Valorationsstrategie - Gebrauchsstoffe für die Industrie
merken
Georgios Chatzoudis | 12.08.2019 | 297 Aufrufe | Vorträge

Sektion V: Kunst, Nationalsozialismus & Öffentlichkeit

Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus" | Vorträge von Wolfram Pyta, Volker Weiß, Janosch Steuwer und Gerhard Paul

Zwei aktuelle Kunstschauen bilden den zentralen Bezugspunkt für das Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus": im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin die…

Sektion V: Kunst, Nationalsozialismus & Öffentlichkeit
merken
Dr. phil. Necati Alkan | 11.08.2019 | 219 Aufrufe | Artikel

Neue Publikationen zu den Alawiten

Nachdem ich 2016 von der Gerda Henkel Stiftung über die Alawiten interviewt wurde, ist mein dort erwähntes DFG Projekt fortgeschritten und naht seinem Ende. Inzwischen habe ich zwei Beiträge auf…

Neue Publikationen zu den Alawiten
merken
Dipl. phil. Jo Siegler | 10.08.2019 | 252 Aufrufe | Reportagen

Zurück in die Römerzeit

Eine archäologische Spurensuche in der Schweiz

Ein Jahr hatte ein Team der Kantonsarchäologie Aargau Zeit, eine Überbauungsfläche am Rande des Dorfes Frick nach Spuren aus der Römerzeit abzusuchen. Und die Forscher förderten Erstaunliches zu…

Zurück in die Römerzeit
merken
Georgios Chatzoudis | 09.08.2019 | 294 Aufrufe | Vorträge

Jessie Labov | Virtual Networks and Material Traces: The Postsocialist Digital Legacy of East European Oppositional Culture

Kölner Vorträge im Sommersemester 2019 | Die Historie und das Digitale

Eastern European dissident cultural history is not to be understood without the publishing activities, whether that means smuggled literature, bulletins or books published at one's own expense.…

Jessie Labov | Virtual Networks and Material Traces: The Postsocialist Digital Legacy of East European Oppositional Culture
merken
Nina-Marie Schüchter | 08.08.2019 | 380 Aufrufe | Artikel

Kulturding? Naturding? Über das „Ding“ auf dem Plakat

Beitrag zum 35. Deutschen Kunsthistorikertag 2019 in Göttingen

Das diesjährige Kongressplakat des 35. Kunsthistorikertages zierte ein viel umrätseltes Objekt. Von einer virtuosen Keramikarbeit, einem fossilen Steinfund bis hin zu einem dekorativen…

Kulturding? Naturding? Über das „Ding“ auf dem Plakat

Spirobranchus triqueter (Linné, 1758)