Registrieren
merken
Judith Wonke | 10.09.2019 | 573 Aufrufe | Interviews

"Keineswegs eine ideologiefreie Wertevermittlung"

Interview mit Melanie Fritscher-Fehr zur Rolle des Rundfunks in der Bundesrepublik

Seit jeher gelten Massenmedien als wichtige Mittel in Krieg und Nachkriegszeit. So auch der Rundfunk, der im Zweiten Weltkrieg erstmals gezielt und institutionell als Propagandamittel eingesetzt…

"Keineswegs eine ideologiefreie Wertevermittlung"
merken
Judith Wonke | 14.03.2019 | 826 Aufrufe | 1 | Interviews

"Geschichte in einem holistischen Bild"

Interview mit Juliane Reil zum Erinnern und Gedenken an den Holocaust

Der Holocaust ist in der Erinnerung und der Geschichte der Deutschen verankert: Er ist Teil zahlreicher Schullehrpläne, Thema populärhistorischer Medien und Mittelpunkt vieler Museen und…

"Geschichte in einem holistischen Bild"
merken
Georgios Chatzoudis | 08.01.2019 | 1249 Aufrufe | Interviews

"'Holocaust' hat die NS-Zeit in die Wohnzimmer gebracht"

Interview mit Jörg Schönenborn und Beate Schlanstein zur Fernsehserie "Holocaust"

Kaum eine Fernsehserie hat sich so sehr in die kollektive Erinnerung der (West-)Deutschen eingeschrieben, wie die US-amerikanische TV-Produktion "Holocaust - Die Geschichte der Familie Weiss". Vor…

"'Holocaust' hat die NS-Zeit in die Wohnzimmer gebracht"

merken
Judith Wonke | 14.08.2018 | 1372 Aufrufe | Interviews

"Geschichte in der Öffentlichkeit"

Interview mit Irmgard Zündorf und Martin Lücke zur Fachdisziplin der Public History

Public History, oft als Angewandte Geschichte bezeichnet, beschreibt eine historische Teildisziplin, die sich mit der Geschichte in der Öffentlichkeit und der Geschichte für die Öffentlichkeit…

"Geschichte in der Öffentlichkeit"

Mitte: Dr. Irmgard Zündorf, Rechts: Prof. Dr. Martin Lücke

merken
Judith Wonke | 26.04.2018 | 1440 Aufrufe | Interviews

"Der Gegenstand Computerspiel wird immer noch stiefmütterlich behandelt"

Interview mit Stephan Schwingeler über Kunstgeschichte und digitale Spiele

Während die digitalen Spiele in der Geschichtswissenschaft mehr und mehr Beachtung finden, wird der Themenkomplex innerhalb der Kunstgeschichte noch immer vernachlässigt. Eine Frage, die jedoch…

"Der Gegenstand Computerspiel wird immer noch stiefmütterlich behandelt"
merken
Judith Wonke | 27.02.2018 | 1671 Aufrufe | Interviews

"Digitale Spiele sind mit Fug und Recht Kulturgüter"

Interview mit Nico Nolden zum Verhältnis von digitalen Spielen und Geschichtswissenschaft

Nico Nolden beschäftigt sich seit gut neun Jahren mit dem Verhältnis von digitalen Spielen und Geschichtswissenschaft. Seit 2009 gibt es sein Blog Keimling, zusammen mit anderen Forscherinnen und…

"Digitale Spiele sind mit Fug und Recht Kulturgüter"

Screenshot: Keimling. Innovation in digitalen Spielen und im Digital Game Based Learning, Bild: Nico Nolden

merken
Judith Wonke | 13.02.2018 | 1707 Aufrufe | Interviews

"Geschichte funktioniert wie eine Marke"

Interview mit dem "Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele" über den Gebrauch von Geschichte in Konsolen- und Computerspielen

Geschichte ist omnipräsent. Ob in Themenparks, Film und Fernsehen oder Living History-Formaten - sie begegnet uns überall. Auch die Computerspielbranche ist sich dessen bewusst: Ob Civilization,…

"Geschichte funktioniert wie eine Marke"

Die Southpark-Avatare der Mitglieder des Zentralkomitees des Arbeitskreises: (v.l.n.r.) Eugen Pfister, Tobias Winnerling, Josef Köstlbauer, Felix Zimmermann, Daniel Giere und Nico Nolden

merken
Georgios Chatzoudis | 12.09.2017 | 1375 Aufrufe | Interviews

"Historische Bildung und populäre Unterhaltung"

Interview mit Ilka Brombach über Geschichtsfilme und das Festival "moving history"

In der kommenden Woche beginnt in Potsdam erstmals das neue Geschichtsfilmfestival "moving history - Festival des historischen Films". An insgesamt fünf Tagen sind Filme unterschiedlicher Genres…

"Historische Bildung und populäre Unterhaltung"

Ilka Brombach © Christine Fenzl

merken
Björn Schmidt | 04.10.2016 | 1708 Aufrufe | Interviews

Geschichtsschreibung zwischen "narrativem Sog" und wissenschaftlichem Standard

Interview mit Susanne Popp und Jutta Schumann zu populären Geschichtsmagazinen

Sie liegen an jedem größeren Zeitungskiosk aus – reichlich bebilderte Geschichtsmagazine, die mit historischen Themen und Persönlichkeiten aufmachen. In ihrer Darstellung und Verbreitung…

Geschichtsschreibung zwischen "narrativem Sog" und wissenschaftlichem Standard

Pressefoto des Forschungsprojekts

merken
Georgios Chatzoudis | 09.12.2014 | 2535 Aufrufe | 1 | Interviews

"Clark tritt als eine Art Kulturtourist auf"

Interview mit Angela Siebold über die ZDF-"Deutschland-Saga" mit Christopher Clark

Der australische Historiker Christopher Clark erzählt im Fernsehen dem TV-Publikum eine "Deutschland-Saga" - so auch der Titel der gleichnamigen Sendung. Geht man davon aus, dass Saga das…

"Clark tritt als eine Art Kulturtourist auf"

Dr. Angela Siebold, Akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Zeitgeschichte und an der Professur für Public History (Bild: Markus Rave)