Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 05.05.2020 | 765 Aufrufe | Interviews

4. Mai 2020 | Coronakrise: Ist der Liberalismus am Ende?

LogBuch "Corona, geisteswissenschaftlich betrachtet". Eine Gesprächsrunde mit Jürgen Zimmerer und Georgios Chatzoudis

Wenn Gesellschaften liberal verfasst sind und sich als solche demonstrativ begreifen, sind Einschränkung der Freiheit sowie politisches Handeln, das sich vor allem in Verordnungen, Erlassen und…

4. Mai 2020 | Coronakrise: Ist der Liberalismus am Ende?

merken
Georgios Chatzoudis | 23.04.2020 | 831 Aufrufe | Interviews

"Wissenschaftspolitik nach erinnerungspolitischen Maßgaben"

Interview mit Gregor Feindt über eine Europäische Erinnerung an das 20. Jahrhundert

Europa hat zurzeit viele Baustellen. Die Überwindung einer Seuche ist möglicherweise gerade die dringendste Aufgabe, aber es gibt noch viele andere - nicht zuletzt die Frage nach der europäischen…

"Wissenschaftspolitik nach erinnerungspolitischen Maßgaben"

merken
Georgios Chatzoudis | 18.04.2020 | 971 Aufrufe | 2 | Interviews

17. April 2020 | Coronakrise: National, europäisch oder global?

LogBuch "Corona, geisteswissenschaftlich betrachtet". Eine Gesprächsrunde mit Jürgen Zimmerer und Georgios Chatzoudis

Die Corona-Pandemie kennt keine Grenzen. Weder macht das Virus vor Schlagbäumen halt, noch lässt es sich von Wachtposten stoppen. Vielmehr breitet sich Corona scheinbar mühelos von Kontinent zu…

17. April 2020 | Coronakrise: National, europäisch oder global?

merken
Georgios Chatzoudis | 07.04.2020 | 678 Aufrufe | Interviews

6. April 2020 | Coronakrise: Das Ende der Solidarität in Europa?

LogBuch "Corona, geisteswissenschaftlich betrachtet". Eine Gesprächsrunde mit Jürgen Zimmerer und Georgios Chatzoudis

Die Bewältigung der Coronakrise hat auch die Frage nach der Solidarität in Europa neu aufgeworfen. Wer sollte sich nun wem gegenüber solidarisch verhalten? Die reicheren Länder gegenüber den…

6. April 2020 | Coronakrise: Das Ende der Solidarität in Europa?

merken
Georgios Chatzoudis | 11.02.2020 | 885 Aufrufe | Interviews

"Jede Chance zur Verständigung und Zusammenarbeit nutzen"

Interview mit Horst Teltschik über die Beziehungen des Westens zu Russland

Die Beziehungen des Westens zu Russland sind meilenweit entfernt von der Vision, die mit dem Ende des Kalten Krieges und der Überwindung der Teilung Europas verbunden waren. Was nach einer neuen…

"Jede Chance zur Verständigung und Zusammenarbeit nutzen"

merken
Georgios Chatzoudis | 29.10.2019 | 782 Aufrufe | Interviews

"Europa ist mit Abstand der maritimste aller Kontinente"

Interview mit Jürgen Elvert über Europa und das Meer

Vergangenen Sommer diskutierte Europa die Frage, ob Menschen in Seenot an Land gebracht werden dürfen. Das klingt auf den ersten Blick absurd, denn was sollte dagegen sprechen, Schiffbrüchige nicht…

"Europa ist mit Abstand der maritimste aller Kontinente"
merken
Georgios Chatzoudis | 09.09.2019 | 1731 Aufrufe | 4 | Interviews

Wohin mit diesem Europa?

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Ulrike Guérot

Die Europawahl Ende Mai 2019 war mit hohen Erwartungen verbunden: Die Demokratie in Europa sollte einen kräftigen Schub erhalten - entsprechend groß waren die Anstrengungen von Politik, Medien und…

Wohin mit diesem Europa?
merken
Georgios Chatzoudis | 04.02.2019 | 2064 Aufrufe | 2 | Interviews

Zum ewigen Krieg?

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Dieter Langewiesche

Zum ewigen Frieden heißt die Schrift Immanuel Kants, die er 1795 erstmals veröffentlichte. Zuvor hatten allein im 18. Jahrhundert weltweit mehr als zwanzig Kriege getobt, an denen europäische…

Zum ewigen Krieg?
merken
Georgios Chatzoudis | 11.10.2018 | 1132 Aufrufe | Interviews

"Eine Ressource für kulturelle Beheimatung"

Interview mit Nicolas Detering, Albrecht Koschorke und Kirsten Mahlke zu Europa

Europa galt über Jahrhunderte hinweg als das Zentrum der Welt. Von hier aus kolonisierten Europäer nahezu den gesamtem Erdball und schwangen sich zu den Herren über alle anderen Völker auf.…

"Eine Ressource für kulturelle Beheimatung"

Nicolas Detering, Kirsten Mahlke und Albrecht Koschorke (v.l.n.r.), Copyright: Jespah Holthof

merken
Lennart Pieper | 06.09.2018 | 809 Aufrufe | Interviews

„Europa ist weder Wundermittel noch Monstrum“

Interview mit Wim van Meurs über Geschichte und Zukunft der europäischen Integration

Schuldenkrise, Flüchtlingskrise, Brexit – die EU scheint gegenwärtig aus den Krisen nicht herauszukommen, von manchem wird gar ihre Zukunft in Frage gestellt. Grund genug, sich intensiv mit ihrem…

„Europa ist weder Wundermittel noch Monstrum“
merken
Judith Wonke | 24.05.2018 | 1237 Aufrufe | Interviews

"Erinnern ist ein komplexer Prozess"

Interview mit Verena von Wiczlinski und Caroline Klausing zur europäischen Erinnerung an die Napoleonischen Kriege

Im Jahr 2013 jährten sich die Befreiungskriege und die Völkerschlacht bei Leipzig zum 200. Mal. Dieses Ereignis nahmen Dr. Verena von Wiczlinski und Dr. Caroline Klausing zum Anlass, ein…

"Erinnern ist ein komplexer Prozess"

Abbildung: Dr. Verena von Wiczlinski (l.) und Dr. Caroline Klausing (r.)

merken
Felix Stadler | 01.08.2017 | 1123 Aufrufe | Interviews

"Die Offenheit, eine unfertige Gemeinschaft zu sein"

Interview mit Julia Schulze Wessel über Flüchtlinge in Grenzregimen

Das europäische Migrationssystem ist im Verlauf der großen Fluchtbewegungen aus den Kriegs- und Krisengebieten in Nordafrika sowie dem Mittleren und Nahen Osten nicht nur unter Druck geraten,…

"Die Offenheit, eine unfertige Gemeinschaft zu sein"
merken
Felix Stadler | 06.06.2017 | 1410 Aufrufe | Interviews

"Die Kalte Kriegs-Logik auf den Kopf gestellt"

Interview mit Nikolas Dörr über die Geschichte des Eurokommunismus

Der Eurokommunismus galt in Zeiten des Kalten Krieges als dritter Weg zwischen dem Kommunismus sowjetischer Prägung und der Sozialdemokratie in der westlichen Welt. Tatsächlich konnte er als…

"Die Kalte Kriegs-Logik auf den Kopf gestellt"
merken
Georgios Chatzoudis | 27.12.2016 | 1935 Aufrufe | Interviews

"Historisches Vergessen und politische Verantwortungslosigkeit"

Interview mit Peter Alter über die Rückkehr des Nationalismus in Europa

Forscher und politische Beobachter waren sich lange darin einig, dass das Phänomen "Nationalismus" in Europa der Geschichte angehört. Bis in die 1980er Jahre galt die Überzeugung, Nationen würden…

"Historisches Vergessen und politische Verantwortungslosigkeit"
merken
Georgios Chatzoudis | 26.01.2016 | 2145 Aufrufe | 1 | Interviews

"Das Attribut 'Anwerbung' ist irreführend"

Interview mit Heike Knortz über die frühe Arbeitsmigration in Europa

Die Geschichte der Arbeitsmigration nach dem Zweiten Weltkrieg ist nicht neu und geht in etwa so: vor allem West-Deutschland brauchte nach den hohen Verlusten an Menschen und Material viele neue…

"Das Attribut 'Anwerbung' ist irreführend"
merken
Björn Schmidt | 29.12.2015 | 1091 Aufrufe | 1 | Interviews

"Jüdische Geschichte stärker digital vernetzen"

Interview mit Thomas Fache und Dr. Anna Menny zur Digitialisierung jüdischer Geschichte

In seiner jüngsten Ausgabe hat sich das Online-Periodikum "Medaon – Magazin für jüdisches Leben in Forschung und Bildung" mit der Bedeutung der Digitalisierung für die jüdische Geschichte…

"Jüdische Geschichte stärker digital vernetzen"
merken
Georgios Chatzoudis | 15.09.2015 | 4157 Aufrufe | 1 | Interviews

"Migrationsbewegungen sind Seismographen gesellschaftlicher Zustände"

Interview mit Manuela Bojadžijev zur aktuellen Flüchtlingsbewegung

Die Debatte um die aktuellen Fluchtbewegungen wird zunehmend unübersichtlich: Tag für Tag verändert sich die Sachlage, eine politische Ad-hoc-Entscheidungen folgt der nächsten, unscharfe…

"Migrationsbewegungen sind Seismographen gesellschaftlicher Zustände"

Dr. Manuela Bojadžijev vom Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin

merken
Georgios Chatzoudis | 10.09.2015 | 8683 Aufrufe | 2 | Interviews

"Der Begriff 'Völkerwanderung' ist irreführend"

Interview mit Christian Scholl zu Historizität und Aktualität eines Begriffs

Im Zusammenhang mit den Flüchtlingen, die aus dem Nahen und Mittleren Osten sowie aus Südosteuropa nach Mittel- und Westeuropa ziehen, tauchte zuletzt in den Medien immer wieder der Begriff…

"Der Begriff 'Völkerwanderung' ist irreführend"
merken
Georgios Chatzoudis | 16.07.2015 | 1349 Aufrufe | Interviews

"Konflikte sind in modernen Gesellschaften der Normalfall"

Interview mit Georg Vobruba zu Krise und Integration in Europa

Der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Georg Vobruba von der Universität Leipzig hat das, was man landläufig eine steile These nennt: Die Eurokrise befördert den europäischen Integrationsprozess. Das…

"Konflikte sind in modernen Gesellschaften der Normalfall"
merken
Georgios Chatzoudis | 05.02.2015 | 1981 Aufrufe | 3 | Interviews

"Ein Staat ist kein schwäbischer Haushalt"

Interview mit Arne Heise über die aktuelle wirtschaftspolitische Debatte in Europa

Seit der Wahl der neuen griechischen Regierung unter Ministerpräsident Alexis Tsipras hat in Europa eine Debatte darüber begonnen, welche Wirtschafts- und Finanzpolitik am besten geeignet ist, die…

"Ein Staat ist kein schwäbischer Haushalt"