Registrieren
Alle Beiträge
merken
Georgios Chatzoudis | 25.09.2013 | 1936 Aufrufe | Vorträge

Die "Entartete Kunst" in der Außenwahrnehmung

Vortrag von Bernhard Schulz

Bernhard Schulz ist beim Berliner Tagesspiegel Redakteur im Kulturressort und widmet sich dort vor allem den Themen Kunst, Ausstellungen und Museen. In seinem Vortrag behandelt er die Erinnerung an…

Die "Entartete Kunst" in der Außenwahrnehmung
merken
Prof. Dr. Manfred Clemenz | 19.09.2013 | 5051 Aufrufe | Artikel

Glück und Unglück der Farben

Emil Nolde in Baden-Baden

Die Ausstellung im Frieder-Burda-Museum Baden-Baden "Emil Nolde. Die Pracht der Farben" hält, was sie verspricht. In den lichtdurchfluteten Räumen kommt die Farbenpracht der noldeschen Meer- und…

Glück und Unglück der Farben
merken
Georgios Chatzoudis | 18.09.2013 | 2642 Aufrufe | Vorträge

Auf den Spuren der verlorenen Moderne - Eröffnung

10 Jahre Forschungsstelle "Entartete Kunst" am Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin

In der Freien Universität Berlin ist am 5. und 6. September das zehnjährige Bestehen der Forschungsstelle "Entartete Kunst" in einem Symposium gefeiert worden. Neben den Eröffnungs- und Grußworten…

Auf den Spuren der verlorenen Moderne - Eröffnung
merken
Jacobus Bracker | 08.09.2013 | 3830 Aufrufe | Veranstaltungen

Die Kunst der Rezeption/The Art of Reception

28.11.2013 – 30.11.2013 | Hamburg

Das Thema der Tagung, die sich vor allem an junge Forschende richtet, sind Rezeptionsvorgänge in der Bildkunst. Bilder (im weitesten Sinne: die Plastik ebenso wie die Performance, Öl auf Leinwand…

Die Kunst der Rezeption/The Art of Reception
merken
Georgios Chatzoudis | 30.08.2013 | 1659 Aufrufe | Ankündigungen

Zehn Jahre Forschungsstelle "Entartete Kunst"

Videodokumentation, Datenbank und Interview bei L.I.S.A.

Die an der Freien Universität (FU) angesiedelte Forschungsstelle „Entartete Kunst“ hat anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens gestern in Berlin ihre neue Internet-Datenbank vorgestellt. Darin…

Zehn Jahre Forschungsstelle "Entartete Kunst"
merken
Dr. Birte Ruhardt | 28.08.2013 | 954 Aufrufe | 2 | Veranstaltungen

Digital Classicist Seminar Berlin 2013/14: Call for Papers

01.09.2013 | Berlin

Die zweite Reihe des Digital Classicist Seminar Berlin im Wintersemester 2013/14 orientiert sich an dem Digital Classicist Work in Progress Seminar in London [2] und wird unter anderem von dem…

Digital Classicist Seminar Berlin 2013/14: Call for Papers
merken
Dr. Birte Ruhardt | 27.08.2013 | 2136 Aufrufe | 1 | Interviews

Comic - das Zusammenspiel von Wort und Bild

Interview mit Dietrich Grünewald über die Geschichte von Comics

Schon seit Jahrtausenden ist die Kombination von Bildabfolgen mit erklärenden Schriftzeichen überliefert. Heute wird der Comic als eigenständige Kunstform betrachtet, da sich hier Literatur und…

Comic - das Zusammenspiel von Wort und Bild
merken
Urs Brachthäuser | 26.07.2013 | 1324 Aufrufe | Veranstaltungen

4. Bochumer Nachwuchsworkshop für MediterranistInnen: Mediterrane Grenzen - Grenzen des Mediterranen

15.11.2013 – 16.11.2013 | Ruhr-Universität Bochum

Das Zentrum für Mittelmeerstudien der Ruhr-Universität Bochum lädt vom 15.11. bis 16.11.2013 zum 4. Bochumer Nachwuchsworkshop für MediterranistInnen ein. Der Workshop richtet sich an…

4. Bochumer Nachwuchsworkshop für MediterranistInnen: Mediterrane Grenzen - Grenzen des Mediterranen
merken
Jacobus Bracker | 07.07.2013 | 2074 Aufrufe | 1 | Veranstaltungen

Die Kunst der Rezeption - The Art of Reception

28.11.2013 – 30.11.2013 | Universität Hamburg

CALL FOR PAPERS - DEADLINE 31. JULI 2013Das Thema der Tagung, die sich vor allem an junge Forschende richtet, sind Rezeptionsvorgänge in der Bildkunst. Bilder (im weitesten Sinne: die Plastik…

Die Kunst der Rezeption - The Art of Reception
merken
Katharina Schmalz | 28.06.2013 | 14463 Aufrufe | 4 | Artikel

Kunstevolution: Die zehn prägendsten Schritte der Kunstgeschichte

Evolution bedeutet Veränderung und Weiterentwicklung, auch in der Geschichte der Kunst. Darüber hinaus stellen die evolutionären Entwicklungsschritte innerhalb der Kunstgeschichte aber auch immer einen Bruch mit der vorangegangenen Epoche dar.

Die zehn prägendsten Brüche der Kunstevolution sollen in der unten abgebildeten Infografik nachvollzogen werden. Den Anfangspunkt der Kunstevolution in der Infografik bilden Höhlenmalereien. Sie…

Kunstevolution: Die zehn prägendsten Schritte der Kunstgeschichte
merken
Agnes Silberhorn | 31.05.2013 | 2335 Aufrufe | Vorträge

"Künste im geteilten Deutschland. Eine Erinnerung"

Vortrag von Wolfgang Thierse

Unter dem Titel "Autonomie und Lenkung. Die Künste im doppelten Deutschland" veranstalteten die Sächsische Akademie der Wissenschaften und die Sächsische Akademie der Künste im Zeitgeschichtlichen…

"Künste im geteilten Deutschland. Eine Erinnerung"
merken
L.I.S.A. Redaktion | 29.05.2013 | 1869 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nie wieder störungsfrei! Aachen Avantgarde seit 1964 (Deutschland)

Episode 9: Das Team

In der abschließenden Folge stellt Myriam Kroll als Kuratorin der Ausstellung "Nie wieder störungsfrei! Aachen Avantgarde seit 1964" Mitarbeiter des Ludwig Forums vor, die beim Gesamtprojekt…

Das Team
merken
Kirsten Schröder | 25.05.2013 | 1197 Aufrufe | Veranstaltungen

Workshop: Sichtbarkeit, Lesbarkeit, Zugänglichkeit. Möglichkeiten der Wahrnehmung im Mittelalter | 29. Mai 2013, 9.00 bis 17.30 Uhr

29.05.2013 | Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Die Frage nach der Medialität von Kunstwerken ist von der Frage nach ihrem ursprünglichen Bestimmungsort nicht zu trennen. Die Auseinandersetzung mit ihr ist in jenen Fällen besonders…

Workshop: Sichtbarkeit, Lesbarkeit, Zugänglichkeit. Möglichkeiten der Wahrnehmung im Mittelalter | 29. Mai 2013, 9.00 bis 17.30 Uhr
merken
Gisela Graichen | 23.05.2013 | 5018 Aufrufe | 1 | Artikel

Mali – Gold, Sklavenjäger und Tombouktou

Vortrag von Gisela Graichen

Sie lesen täglich über ein Land, von dem die meisten wahrscheinlich gar nicht wussten, wo es liegt. Und Timbuktu stand oder steht wohl eher für ganz weit weg. Bei Donald Duck zum Beispiel, wenn…

Mali – Gold, Sklavenjäger und Tombouktou

Gisela Graichen - Autorin, Fernsehjournalistin und Regisseurin, darunter von Dokumentarfilmen wie „Schliemanns Erben“ und „Humboldts Erben“. Gemeinsam mit dem Filmproduzenten und Regisseur Peter Prestel hat sie die Konzeption für die zwei Staffeln von L.I.S.A.video entworfen.

merken
L.I.S.A. Redaktion | 22.05.2013 | 5355 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nie wieder störungsfrei! Aachen Avantgarde seit 1964 (Deutschland)

Episode 8: Das Schlüsselstück

Die Kunsthistorikerin Myriam Kroll stellt den zentralen Künstler der Ausstellung "Nie wieder störungsfrei! Aachen Avantgarde seit 1964" vor: Wolf Vostell. Mit seinen aufsehenerregenden und…

Das Schlüsselstück
merken
Johannes von Müller | 16.05.2013 | 3702 Aufrufe | Artikel

"Daumier ante Portas!"

Tagung der Stiftung Brandenburger Tor und des Deutschen Forums für Kunstgeschichte im Max-Liebermann-Haus, Berlin, 20.04.2012

„Der wahre Daumier ist der ganze Daumier.“ So ein Credo des vor wenigen Wochen verstorbenen Kunsthistorikers Werner Hofmann. Hofmann, mehr als 20 Jahre Direktor der Hamburger Kunsthalle, feiert in…

"Daumier ante Portas!"

Gargantua, Karikatur Louis-Philippes als unersättlichen Fresser und Säufer (Romanfigur von François Rabelais)

merken
L.I.S.A. Redaktion | 24.04.2013 | 4416 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nie wieder störungsfrei! Aachen Avantgarde seit 1964 (Deutschland)

Episode 4: Peter und Irene Ludwig

Der erfolgreiche Schokoladenfabrikant und Kunsthistoriker Peter Ludwig und seine Frau Irene, die ebenfalls Kunstgeschichte studiert hatte, sammelten seit den 1960er Jahren zeitgenössische…

Peter und Irene Ludwig
merken
L.I.S.A. Redaktion | 10.04.2013 | 4385 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nie wieder störungsfrei! Aachen Avantgarde seit 1964 (Deutschland)

Episode 2: Wer oder was ist ZADIK?

Auf der Suche nach Spuren des berühmt-berüchtigten Fluxus-Festivals 1964 in Aachen macht sich Myriam Kroll auf den Weg nach Köln. Ihr Ziel: Das Programmheft der Fluxuskünstler im Original.…

Wer oder was ist ZADIK?
merken
Tobias Teutenberg M.A. | 04.04.2013 | 32365 Aufrufe | 1 | Artikel

Bilder aus der Dunkelheit

Zum sichtbar Taktilen in der Kunst Eşref Armağans

Eşref Armağan ist ein von Geburt an blinder Maler und Zeichner, der in den letzten Jahren durch sein Vermögen Bildräume perspektivisch zu organisieren großes Aufsehen in der Neurologie und…

Bilder aus der Dunkelheit

Abb. 1: Eşref Armağan, "Schiffe", 2000, Acryl auf Leinwand.

merken
Georgios Chatzoudis | 02.04.2013 | 8260 Aufrufe | 1 | Interviews

"Das Potential des Nebensächlichen"

Interview mit Anna Degler über das Parergon aus kunsthistorischer Sicht

Haupt- oder Nebensache - Ergon versus Parergon? In der Malerei kommunizieren die Künstler auf ihre eigene Art mit ihrem Sujet einerseits und mit den Betrachtern ihrer Werke andererseits. Vor allem…

"Das Potential des Nebensächlichen"

Andrea Mantegna, Pala San Zeno, 1456, Chiesa San Zeno, Verona.