Registrieren
Alle Beiträge
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 27.01.2016 | 1145 Aufrufe | Vorträge

What Are the Parameters When Classifying "Modern" and "Contemporary" Art from the Middle East?

Siebter Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History"

Hamid Keshmirshekan analysiert die Rahmenbedingungen einer Betrachtung von ‚moderner‘ und ‚zeitgenössischer‘ Kunst aus dem Nahen Osten. Im Zentrum standen künstlerische Positionen aus dem Iran des…

What Are the Parameters When Classifying "Modern" and "Contemporary" Art from the Middle East?
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 20.01.2016 | 1193 Aufrufe | Vorträge

Ai Weiwei's 'iconoclastic' works

Sechster Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History"

Mit einem Fokus auf ikonoklastische Traditionen in der chinesischen Kultur präsentiert Birgit Hopfener exemplarisch das Werk des Künstlers Ai Weiwei.

Ai Weiwei's 'iconoclastic' works
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 13.01.2016 | 1307 Aufrufe | Vorträge

Geschichtsschreibung der modernen Kunst in der arabischen Welt

Fünfter Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History"

Wie schreiben wir Geschichte der modernen Kunst in der arabischen Welt? Dieser Leitfrage geht Dr. Silvia Naef nach. Sie referierte am 4. November 2015 über spezifische Probleme bei der…

Geschichtsschreibung der modernen Kunst in der arabischen Welt
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 06.01.2016 | 1978 Aufrufe | Diskussionen

„Being a Global Artist?“

Eine Podiumsdiskussion mit vier transnationalen Künstler_innen – im Rahmen der Ringvorlesung Global Art History

Über künstlerische Praxen und Selbstverständnis im Kontext von Globalisierung und Kunst diskutierten Golzar Hazfi (Iran), Daichi Misawa (Japan/Österreich), Mara Niang (Senegal/Österreich/Schweiz)…

„Being a Global Artist?“
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 30.12.2015 | 1404 Aufrufe | Diskussionen

Can Art History be made global? Disciplinary Challenges of the 21st Century

Dritter Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Global Art History

Monica Juneja, Professorin für „Global Art History“ an der Universität Heidelberg, griff in ihrem Beitrag einige grundlegenden Fragen im Kontext einer globalen oder global gedachten Kunstgeschichte…

Can Art History be made global? Disciplinary Challenges of the 21st Century
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 23.12.2015 | 2139 Aufrufe | Vorträge

'Postcolonial Turn' und Kunstgeschichte

Zweiter Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Global Art History

Drei Impulsbilder (Yasumasa Moriumura, Kiluanji Kia Henda, Leila Pazooki), allesamt mit Strategien der Appropriation Art operierend, führten schlagend vor Augen, wie stark die (westliche)…

'Postcolonial Turn' und Kunstgeschichte
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 16.12.2015 | 1911 Aufrufe | Vorträge

Westliche Kunstgeschichtsschreibung und erste Ansätze eines globalen bzw. interkulturellen Blicks

Erster Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History"

Was sieht man, wenn man heute eine Galerie, eine Ausstellung oder eine Biennale besucht? „Kunst aus aller Herren und Damen Länder“, ist es, so Monika Leisch-Kiesl – und sie präsentierte zum…

Westliche Kunstgeschichtsschreibung und erste Ansätze eines globalen bzw. interkulturellen Blicks
merken
Veronika Riesenberg | 14.11.2015 | 784 Aufrufe | Veranstaltungen

Casting. Ein analoger Weg ins Zeitalter der Digitalisierung? Symposium zur Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin

26.11.2015 – 27.11.2015 | Berlin, Staatliche Museen zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Sammlung Scharf-Gerstenberg, Remise, Spandauer Damm 7

Die Gipsformerei ist die älteste und bis heute aktive Einrichtung der Staatlichen Museen zu Berlin. Neben ihrer Funktion als Werk- und Produktionsstätte verfügt sie über eine einzigartige…

Casting. Ein analoger Weg ins Zeitalter der Digitalisierung? Symposium zur Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin

Bemalung einer Nofretete-Büste

merken
Annabel Bokern | 12.11.2015 | 1464 Aufrufe | Ankündigungen

Menschen | Tun | Dinge

Forschungen zu Wert und Wandel von Objekten (Ausstellung und Buch)

So deutlich die wechselseitigen Beziehungen von Menschen und Dingen sind, so offensichtlich ist auch deren Vielgestaltigkeit. Dinge können zeitgleich ganz unterschiedliche Bedeutungen haben.…

Menschen | Tun | Dinge

Teil 2: Wechselausstellung noch bis 20. Dezember 2015 im Foyer des IG-Farben-Hauses

merken
Jacobus Bracker | 25.10.2015 | 1433 Aufrufe | Ankündigungen

Bilder: Zeitzeichen und Zeitphänomene

Eine trans- und interdisziplinäre Tagung an der Universität Hamburg

Die Fähigkeit, zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu differenzieren, wird als maßgeblich für die Herausbildung eines (Selbst-)bewusstseins verstanden. Zeit ist ein wesentliches…

Bilder: Zeitzeichen und Zeitphänomene
merken
Björn Schmidt | 10.10.2015 | 710 Aufrufe | Vorträge

Kulturedukation und Radioöffentlichkeit oder warum Meier-Graefe nicht im Rundfunk gesprochen hat

Vortrag von Dr. Andreas Zeising | Tagung "Julius Meier-Graefe (1867-1935)"

Mit der Einführung des deutschen Rundfunks im Jahre 1924 entstand das erste echte Massenkommunikationsmittel. Anders als beispielsweise Zeitungen zielte das frühe Radio nicht auf eine spezifische…

Kulturedukation und Radioöffentlichkeit oder warum Meier-Graefe nicht im Rundfunk gesprochen hat
merken
Björn Schmidt | 03.10.2015 | 756 Aufrufe | Vorträge

Kritische Übergänge – Relationsmodelle in der Kritik um 1900

Vortrag von Gottfried Schnödl | Tagung "Julius Meier-Graefe (1867-1935)"

Gemessen am etymologischen Ursprung des Wortes "Kritik" sei die so genannte Neue Kunstkritik um 1900 vergleichbar unkritisch gewesen, konstatiert Gottfried Schnödl von der Leuphana Universität…

Kritische Übergänge – Relationsmodelle in der Kritik um 1900
merken
Andrea Elisabeth Haarer M.A. | 02.10.2015 | 2739 Aufrufe | Vorträge

Science Slam – Kommentare zum Wert der Kunst

Beiträge vom Nachwuchsforum im Rahmen des 33. Kunsthistorikertages 2015 in Mainz

Mit ergänzenden Fragen, eigenen Forschungsansätzen und kritischen Impulsen kommentieren die Beiträge des Nachwuchsforums das Thema des 33. Deutschen Kunsthistorikertages, „Der Wert der Kunst“. Wann…

Science Slam – Kommentare zum Wert der Kunst
merken
Georgios Chatzoudis | 26.09.2015 | 1727 Aufrufe | Vorträge

Vom Agieren dazwischen - Kritische Kunstgeschichte um 1900

Vortrag von Melanie Sachs | Tagung "Julius Meier-Graefe (1867-1935)"

Um 1900 bildeten sich im Zuge einer beschleunigten gesellschaflichen Modernisierung einerseits und fortschreitender Standardisierungen in der Wissenschaft andererseits neue Disziplinen heraus. Für…

Vom Agieren dazwischen - Kritische Kunstgeschichte um 1900
merken
Björn Schmidt | 19.09.2015 | 1286 Aufrufe | Vorträge

Julius Meier-Graefe als Kulturhistoriker. Ein Vergleich mit Jacob Burckhardt

Vortrag von Prof. Dr. Achatz von Müller | Tagung "Julius Meier-Graefe (1867-1935)"

Im Jahre 1912 veröffentlichte Julius Meier-Graefe sein Puppenspiel "Orlando und Angelica", das durch Lithographien von Erich Klossowski illustriert wurde. In diesem Puppenspiel taucht Meier-Graefe…

Julius Meier-Graefe als Kulturhistoriker. Ein Vergleich mit Jacob Burckhardt
merken
Björn Schmidt | 12.09.2015 | 1227 Aufrufe | Vorträge

Julius Meier-Graefe und die Architektur

Vortrag von Tobias Möllmer | Tagung "Julius Meier-Graefe (1867-1935)"

Gegenüber der Vielzahl an Veröffentlichungen zur Kunst und dem Kunstgewerbe, erscheinen Julius Meier-Graefes Texte zur Architektur marginal. Die Außenarchitektur stand im Gegensatz zur…

Julius Meier-Graefe und die Architektur
merken
Björn Schmidt | 05.09.2015 | 1407 Aufrufe | Vorträge

Meier-Graefe und die Materialität: Von der dekorativen Kunst bis Arnold Böcklin

Vortrag von Prof. Dr. Jenny Anger | Tagung "Julius Meier-Graefe (1867-1935)"

Welche Rolle spielte die Materialität der Kunst im Denken Julius Meier-Graefes? Wie bewertete er die körperliche Erfahrung bei der künstlerischen Betrachtung? Prof. Dr. Jenny Anger vom Department…

Meier-Graefe und die Materialität: Von der dekorativen Kunst bis Arnold Böcklin
merken
Björn Schmidt | 29.08.2015 | 1623 Aufrufe | Vorträge

Die Verklärung der Kunstmetropole Paris – Großstadtklischees und Künstlerstilisierung in Meier-Graefes Schriften zum Impressionismus

Vortrag von Andreas Degner | Tagung "Julius Meier-Graefe (1867-1935)"

Julius Meier-Graefe trug maßgeblich zur Kanonisierung des Impressionismus im Deutschen Kaiserreich bei. Doch wie kam Meier-Graefe eigentlich in Kontakt zu diesem Kunststil und was faszinierte ihn…

Die Verklärung der Kunstmetropole Paris – Großstadtklischees und Künstlerstilisierung in Meier-Graefes Schriften zum Impressionismus
merken
Björn Schmidt | 22.08.2015 | 1669 Aufrufe | Vorträge

"Hilft nichts, sie hassen mich." Meier-Graefe und Frankreich: ein schwieriges Verhältnis

Vortrag von Victor Claass | Tagung "Julius Meier-Graefe (1867-1935)"

Julius Meier-Graefe sei in Frankreich nie wirklich akzeptiert worden, konstatiert Victor Claass, Mitglied der internationalen Forschungsgruppe "Bilderfahrzeuge". Besonders nach dem Ersten Weltkrieg…

"Hilft nichts, sie hassen mich." Meier-Graefe und Frankreich: ein schwieriges Verhältnis
merken
Björn Schmidt | 15.08.2015 | 1436 Aufrufe | Vorträge

Julius Meier-Graefe im Ersten Weltkrieg

Vortrag von Prof. Alexandre Kostka | Tagung "Julius Meier-Graefe (1867-1935)"

Im Gegensatz zu vielen anderen Künstlern und Wissenschaftlern, gehörte Julius Meier-Graefe nicht zu den Unterzeichnern des berüchtigten "Manifests der 93", in dem die Gewaltausbrüche des deutschen…

Julius Meier-Graefe im Ersten Weltkrieg