Login

Registrieren
Alle Beiträge
merken
Caroline Bergter | 13.12.2018 | 158 Aufrufe | Artikel

Audio: Infrastrukturen

Dirk van Laak zu Gast im Thomasius-Club am 04. Juli 2018

Der Zeithistoriker van Laak lehrt seit 2016 an der Universität Leipzig. Ein besonderes Thema seiner Forschung sind Infrastrukturen. Damit sind praktisch angeeignete Prozesse der Vergesellschaftung…

Audio: Infrastrukturen

Dirk van Laak im Gespräch mit Bettina Kremberg und Ulrich Johannes Schneider

merken
Judith Wonke | 12.12.2018 | 120 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Das Massengrab der Maya

Episode 2: Die Grabungen

Heute sind vor allem die großen Steinbauten für die Maya charakteristisch, obwohl sie nur ein fragmentarisches Bild der Hochkultur zeigen. Um mehr über die Lebensweise zu erfahren, widmet sich der…

Die Grabungen
merken
Georgios Chatzoudis | 11.12.2018 | 308 Aufrufe | Interviews

"Eine frühe Vorwegnahme der marxschen Ideologiekritik"

Interview mit Gregor Ritschel über eine neue Lesart von Jeremy Bentham und Karl Marx

Jeremy Bentham (1748-1832) und Karl Marx (1818-1883) werden für gewöhnlich als Antipoden gelesen. Ein wesentlicher Grund dafür ist die Rezeption Benthams durch Marx, der den englischen…

"Eine frühe Vorwegnahme der marxschen Ideologiekritik"
merken
Georgios Chatzoudis | 10.12.2018 | 318 Aufrufe | Interviews

"Die Frauen waren '68 wichtig"

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Christina von Hodenberg

In diesem Jahr jährte sich die Studentenbewegung der 1960er Jahre zum fünfzigsten Mal. Passend zu diesem Jubiläum beschäftigte sich auch die Historikerin und Direktorin des Deutschen Historischen…

"Die Frauen waren '68 wichtig"
merken
Dr. Jörn Retterath | 09.12.2018 | 192 Aufrufe | Artikel

Kolloquiumsband über Medizin und öffentliche Gesundheit erschienen

Über staatlich verordnete Public-Health-Maßnahmen wird in Politik und Wissenschaft gegenwärtig ebenso diskutiert wie über den Umgang mit Gesundheits-Apps und anderen Formen der (Selbst-)Kontrolle…

Kolloquiumsband über Medizin und öffentliche Gesundheit erschienen

Band 98 in der Reihe "Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien" beschäftigt sich mit Medizin und öffentlicher Gesundheit

merken
Dr. Britta Marzi | 08.12.2018 | 156 Aufrufe | Ankündigungen

Neuerscheinung: Karl Marx in Kunst, Erinnerungskultur und öffentlichem Raum

Tagungsband beleuchtet "kunst_historische Perspektiven" auf den Philosophen und Gesellschaftskritiker

Karl Marx in der Kunst, in der Erinnerungskultur und im öffentlichen Raum – das ist nicht erst seit der Debatte um die Statue in Trier ein brisantes Thema. Der Sammelband dokumentiert das Symposium…

Neuerscheinung: Karl Marx in Kunst, Erinnerungskultur und öffentlichem Raum

Der Sammelband erscheint zum 200. Geburtstag von Karl Marx.

merken
Georgios Chatzoudis | 07.12.2018 | 251 Aufrufe | Artikel

Der Dreißigjährige Krieg und die Gewalt-Eskalation im Nahen und Mittleren Osten heute: Was können Versuche der Konfliktlösung aus der Geschichte lernen?

Podiumsdiskussion am Historischen Kolleg München mit Norbert Röttgen, Christoph Kampmann und Martin Schulze Wessel

Als Religionskrieg und als Konflikt um die Hegemonie im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation entfaltete der Dreißigjährige Krieg von 1618 bis 1648 ein ungeheures Eskalationspotential. Am Ende…

Der Dreißigjährige Krieg und die Gewalt-Eskalation im Nahen und Mittleren Osten heute: Was können Versuche der Konfliktlösung aus der Geschichte lernen?
merken
Judith Wonke | 05.12.2018 | 365 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Das Massengrab der Maya

Episode 1: Forschung im Maya Tiefland

Dr. Nicolaus Seefeld von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn beschäftigt sich intensiv mit der Kultur der Maya - einer der wichtigsten präkolumbischen Hochkulturen Amerikas. In der…

Forschung im Maya Tiefland
merken
Dr. Jörn Retterath | 04.12.2018 | 346 Aufrufe | Artikel

Fellows des Historischen Kollegs für das Kollegjahr 2019/2020 berufen

Das Kuratorium des Historischen Kollegs hat die Fellowships für das 40. Kollegjahr (1. Oktober 2019 bis 30. September 2020) vergeben. Als Senior Fellows werden in der Kaulbach-Villa zu folgenden…

Fellows des Historischen Kollegs für das Kollegjahr 2019/2020 berufen
merken
Georgios Chatzoudis | 03.12.2018 | 540 Aufrufe | Diskussionen

Werk ohne Autor oder die Vereindeutigung der Welt?

Zug um Zug im IC 2310

Wie bringt man zwei kulturelle Extrakte, einen Film und ein Buch, die inhaltlich jeweils zwei völlig verschiedene Gegenstände verarbeiten, thematisch so zusammengebunden, dass ein Gespräch daraus…

Werk ohne Autor oder die Vereindeutigung der Welt?
merken
American Academy in Berlin | 02.12.2018 | 246 Aufrufe | Veranstaltungen

The Ottoman Wars and the German Homefront, 1470-1620

04.12.2018 | American Academy in Berlin

Die politischen und religiösen Eliten des Heiligen Römischen Reichs bedienten sich einer islamfeindlichen Rhetorik, um politische, finanzielle und militärische Unterstützung für ihre heißen und…

The Ottoman Wars and the German Homefront, 1470-1620

Erhard Schön, c. 1532, from Max Geisberg, "Der Deutsche Einblatt-Holzschnitt in der ersten Hälfte des XVI. Jahrhunderts" (1923).

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 01.12.2018 | 422 Aufrufe | Artikel

Sein und Zeit: ein Buch für Alle und Jeden?

"Der wurzellose Intellektuelle trägt in Philosophie 1927 den gelben Fleck des Zersetzenden" (Adorno, 1965)

Dr. Sidonie Kellerer und ihre Forschungsgruppe sind seit Mai 2017 mit einem Freigeist-Fellowship der VolkswagenStiftung am Philosophischen Seminar der Universität zu Köln und an der a.r.t.e.s.…

Sein und Zeit: ein Buch für Alle und Jeden?

Sidonie Kellerer

merken
Aleksandra Ambrozy | 30.11.2018 | 249 Aufrufe | Vorträge

The Difficulty of Being Modern: Thoughts on Global and Planetary Histories

Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Dipesh Chakrabarty (University of Chicago) im Rahmen der „Halle Lectures 2018: Globales Denken in der Diskussion“

Was bedeutet es, modern zu sein in einer Zeit, in der kollektive menschliche Ambitionen planetarische Auswirkungen haben? Der Vortrag von Prof. Dr. Dipesh Chakrabarty thematisiert einige der damit…

The Difficulty of Being Modern: Thoughts on Global and Planetary Histories
merken
Judith Wonke | 28.11.2018 | 287 Aufrufe | 2 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Wer waren die Vitalienbrüder?

Episode 6: Generalinterview mit PD Dr. Gregor Rohmann

Zahlreiche WissenschaftlerInnen setzten sich in der Vergangenheit bereits mit den Vitalienbrüdern auseinander. Besonders an der Forschung von PD Dr. Gregor Rohmann ist jedoch, dass er die…

Generalinterview mit PD Dr. Gregor Rohmann
merken
Georgios Chatzoudis | 26.11.2018 | 539 Aufrufe | Interviews

Koloniale Propaganda in Farbe

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Jens Jäger

Es fing an wie in einem Film: Ein Enkel verwahrt den Nachlasss eines Zeitzeugen, in diesem Fall eines Fotografen während der deutschen Kolonialzeit, der der Wissenschaft bislang unbekannt war. Mit…

Koloniale Propaganda in Farbe
merken
Ingolf Seidel | 25.11.2018 | 239 Aufrufe | Ankündigungen

Gemeinsam erinnern für eine gemeinsame Zukunft: Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch

Diese Ausgabe ist in Zusammenarbeit mit dem Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem Regensburg entstanden. Tandem präsentiert damit einen Ausschnitt von Projekten, die im…

Gemeinsam erinnern für eine gemeinsame Zukunft: Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch
merken
Judith Wonke | 21.11.2018 | 469 Aufrufe | 2 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Wer waren die Vitalienbrüder?

Episode 5: Nomen est omen?

Woher stammt der Name Vitalienbrüder? Einigen Überlieferungen zufolge geht er auf das Wort Viktualien, also Lebensmittel zurück. Wahrscheinlich ist auch eine Ableitung aus dem Französischen, denn…

Nomen est omen?
merken
Dr. Britta Marzi | 21.11.2018 | 164 Aufrufe | Veranstaltungen

Theater des Westens. Eine Provinzbühne in Stadt, Region und Reich (1884 – 1944). Vortrag beim 37. Gesellschaftsabend der Gesellschaft für Theatergeschichte

23.11.2018 | Kulturvolk | Freie Volksbühne Berlin, Ruhrstr. 6, 10709 Berlin

Die Historikerin Britta Marzi stellt ihre Studie zum Krefelder Theater vom Kaiserreich über die Weimarer Republik bis in die Zeit des Nationalsozialismus vor. Die schillernden Bühnen von Paris,…

Theater des Westens. Eine Provinzbühne in Stadt, Region und Reich (1884 – 1944). Vortrag beim 37. Gesellschaftsabend der Gesellschaft für Theatergeschichte

Einladung zum 37. Gesellschaftsabend der Gesellschaft für Theatergeschichte

merken
Georgios Chatzoudis | 19.11.2018 | 1136 Aufrufe | Diskussionen

Das Museum von morgen - alles digital?

Der Geschichtstalk im Badischen Landesmuseum Karlsruhe

Als Institution, in der Geschichte kuratiert wird, gehört das Museum zu den Orten der Public History schlechthin. Wer aber entscheidet, wie gesammeltes Wissen arrangiert und der Öffentlichkeit als…

Das Museum von morgen - alles digital?
merken
Caroline Bergter | 18.11.2018 | 271 Aufrufe | Ankündigungen

Thomasius-Club: Andreas Platthaus – Krieg geht weiter

12. Dezember 2018 um 20 Uhr, Bibliotheca Albertina in Leipzig

1918 beginnt das 20. Jahrhundert: Ein Weltkrieg geht zu Ende, ein zweiter wird vorbereitet. Diesen Moment wählt der Journalist und Historiker Andreas Platthaus für einen genauen Blick auf die…

Thomasius-Club: Andreas Platthaus – Krieg geht weiter

Andreas Platthaus