Anmelden

Login

Alle Beiträge
merken
Georgios Chatzoudis | 23.03.2017 | 170 Aufrufe | Interviews

"Als menschliches Kriegsmaterial in Hochform sein"

Interview mit Rüdiger Hachtmann zum organisierten Breitensport im Nationalsozialismus

Ziel nationalsozialistischer Politik war es nicht zuletzt, alle "reinrassigen" Deutsche zu der einen sogenannten Volksgemeinschaft zu gießen. Arbeit war einer der zentralen gesellschaftliche…

"Als menschliches Kriegsmaterial in Hochform sein"
merken
Felix Stadler | 22.03.2017 | 1196 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Christen und Muslime im mittelalterlichen Nordapulien: Archäologische Untersuchungen in Tertiveri (Prov. Foggia)

Episode 1: Der Staufer und die Muslime

Der Stauferkaiser Friedrich II. hatte infolge eines Aufstandes in der damaligen Reichsregion Sizilien mehrere tausend muslimische Sarazenen von der Insel nach Nordapulien deportieren lassen. In der…

Der Staufer und die Muslime
merken
Georgios Chatzoudis | 21.03.2017 | 249 Aufrufe | Interviews

"Persönliche Bekenntnisse zu Luthers Reformation"

Interview mit Dr. Jörg Hansen über Johann Sebastian Bach und die Reformation

Vor 332 Jahren wurde je nach Kalender heute beziehungsweise erst in zehn Tagen Johann Sebastian Bach in Eisenach geboren. Die doppelte Kalenderführung hat ihren Grund, denn bis Anfang des 18.…

"Persönliche Bekenntnisse zu Luthers Reformation"

Bachhaus-Direktor Dr. Jörg Hansen. Neun Bach-Kupferstiche des 18. und 19. Jahrhunderts gehen auf das Gemälde von Goebel zurück.

merken
Prof. Dr. Mihran Dabag | 20.03.2017 | 316 Aufrufe | Vorträge

Versteht die Friedens- und Konfliktforschung extreme Gewalt?

Vortrag von Prof. Dr. Thorsten Bonacker (Marburg) im Rahmen der Ringvorlesung "Politische Gewalt im 21. Jahrhundert"

Friedens- und Konfliktforschung beschäftigt sich mit der Analyse innengesellschaftlicher oder internationaler Konflikte und Möglichkeiten ihrer möglichst gewaltfreien Bearbeitung. Dabei rücken…

Versteht die Friedens- und Konfliktforschung extreme Gewalt?
merken
Dr. Jörn Retterath | 18.03.2017 | 211 Aufrufe | Ankündigungen

Kolloquium „Kulturen des Risikos im Europa des Mittelalters und der Frühen Neuzeit“ von Professor Benjamin Scheller am Historischen Kolleg München

Historisches Kolleg München | 30. März - 1. April 2017

Im Zentrum des Kolloquiums steht die Frage, wie in Mittelalter und Früher Neuzeit Risiken wahrgenommen und bewältigt wurden. Dabei soll ein besonderer Akzent auf Praktiken der aktiven Bewältigung…

Kolloquium „Kulturen des Risikos im Europa des Mittelalters und der Frühen Neuzeit“ von Professor Benjamin Scheller am Historischen Kolleg München
merken
Felix Stadler | 17.03.2017 | 306 Aufrufe | Vorträge

Judith Prokasky - Das Museum des Ortes

Tagung "Ein öffentlicher Ort: Berliner Schloss - Palast der Republik - Humboldt Forum"

Dr. Judith Prokasky führt als Verantwortliche für das „Museum des Ortes“ in dessen Entstehung sowie in die Baugeschichte des Humboldt Forums ein. Hierfür gibt sie einen kurzen Überblick zur…

Judith Prokasky - Das Museum des Ortes
merken
Georgios Chatzoudis | 16.03.2017 | 620 Aufrufe | Interviews

"Sport als Faktor nationalsozialistischer Herrschaftspraxis"

Interview mit Ralf Schäfer über den Stand der Forschung zu Sport im Nationalsozialismus

Die nationalsozialistische Führung förderte den Sport in einem besonderen Maße. In ihm sah sie neben einem Instrumentarium zur körperlichen Ertüchtigung der Deutschen vor allem einen Schlüssel zur…

"Sport als Faktor nationalsozialistischer Herrschaftspraxis"
merken
Georgios Chatzoudis | 15.03.2017 | 296 Aufrufe | 1 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Dantes Höllengesichter

Episode 3: Das kinematische Moment - Sandro Botticellis Dante-Zyklus

Im dritten und abschließenden Teil erläutert die Germanistin und Komparatistin PD Dr. Mona Körte eine frühe und eine moderne Rezeption des Infernos in der "Göttlichen Komödie" Dantes. Im Auftrag…

Das kinematische Moment - Sandro Botticellis Dante-Zyklus
merken
Dr. Kathrin Krogner-Kornalik | 15.03.2017 | 240 Aufrufe | Ankündigungen

Rumänien im Aufbruch - Was die Proteste gegen die Korruption für das Land und für Europa bedeuten

Eine Podiumsdiskussion am 21. März 2017 in München widmet sich der aktuellen politischen Lage in Rumänien und fragt nach Hintergrund und Perspektiven der Proteste gegen die Korruption sowie ihrer Bedeutung für Europa

Anfang des Jahres haben in den Großstädten Rumäniens mehrere Tausend Menschen gegen die Regierung demonstriert. Sie protestierten gegen das Vorhaben des Regierungschefs, die Anti-Korruptionsgesetze…

Rumänien im Aufbruch - Was die Proteste gegen die Korruption für das Land und für Europa bedeuten
merken
Dr. Jörn Retterath | 13.03.2017 | 407 Aufrufe | Diskussionen

Werner Plumpe: Carl Duisberg 1861-1935. Anatomie eines Industriellen

Buchpräsentation im Historischen Kolleg München

Prof. Dr. Werner Plumpe von der Goethe-Universität Frankfurt stellt im Gespräch mit Prof. Dr. Jörn Leonhard von der Universität Freiburg seine Studie über Carl Duisberg vor, die in der Reihe der…

Werner Plumpe: Carl Duisberg 1861-1935. Anatomie eines Industriellen
merken
Jens Rehländer | 12.03.2017 | 339 Aufrufe | Ankündigungen

The Long End of the First World War: Ruptures, Continuities and Memories

May 8-10 | Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover

Register now: The symposium "The Long End of the First World War", taking place in Hanover, May 8-10, 2017, focuses on the relation between global and social history. The Herrenhausen Symposium The…

The Long End of the First World War: Ruptures, Continuities and Memories

The year 1918 did not mark the end of fighting in parts of the world - for example in the former Ottoman Empires.

merken
Katharina Schwinde | 11.03.2017 | 311 Aufrufe | Ankündigungen

Wissenschaftliches Tagesseminar
"Die Oktoberrevolution 1917: Vom Ereignis zum Mythos"

Termin: Samstag, 25. März 2017, 9.15 Uhr bis 17.15 Uhr
Ort: Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße Erfurt (Andreasstraße 37a)

Zum bevorstehenden 100. Jahrestag der Oktoberrevolution laden die Stiftung Ettersberg und die Landeszentrale für politische Bildung am 25. März 2017 zum Austausch über das historische Ereignis,…

Wissenschaftliches Tagesseminar
"Die Oktoberrevolution 1917: Vom Ereignis zum Mythos"
merken
Martin Zaune | 09.03.2017 | 386 Aufrufe | Beiträge

Audio: „Kirchen profitieren von säkularen Kulturen“

Vortrag von Lucian Hölscher über Religion und Säkularität in der modernen Gesellschaft

Zum Abschluss der Vortragsreihe „Hans-Blumenberg-Gastprofessur“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ hat der Historiker Prof. Dr. Lucian Hölscher über Religion und Säkularität in der modernen…

Audio: „Kirchen profitieren von säkularen Kulturen“

Prof. Dr. Lucian Hölscher (Foto: Exzellenzcluster "Religion und Politik" / Sarah Batelka)

merken
Georgios Chatzoudis | 08.03.2017 | 682 Aufrufe | 1 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Dantes Höllengesichter

Episode 2: Gesicht und Memoria - Die Ausformulierung des Individuellen

Dante war davon überzeugt, dass die Sünderinnen und Sünder ihr wahres Gesicht schließlich in der Hölle offenbaren. Erst im ewigen Inferno vollendet sich die Deutung der einzelnen Personen. Dante…

Gesicht und Memoria - Die Ausformulierung des Individuellen
merken
Georgios Chatzoudis | 07.03.2017 | 646 Aufrufe | 2 | Interviews

Ein bekannter Unbekannter

Interview mit Dirk Sangmeister über Leben und Werk von Friedrich Christian Laukhard

Friedrich Christian Laukhard (1757-1822) nimmt im gegenwärtigen Kanon der deutschen Literatur keinen der vorderen Plätze ein. Dazu ist er der heutigen Leserschaft zu unbekannt. Das war vor gut 200…

Ein bekannter Unbekannter
merken
Felix Stadler | 06.03.2017 | 403 Aufrufe | Vorträge

National Expectations and Transnational Infrastructure

Gerda Henkel-Visiting Professorship (London) | Antrittsvorlesung Dominik Geppert

In seiner Antrittsvorlesung zeigt Prof. Dr. Dominik Geppert auf, dass der sogenannte “Pressekrieg” zwischen Großbritannien und Deutschland in den Jahren 1880-1914 einer multilateralen Erklärung mit…

National Expectations and Transnational Infrastructure
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 04.03.2017 | 384 Aufrufe | Interviews

Fotografie als künstlerisches Ausdrucksmittel

Interview mit Jule Schaffer über ihre Arbeit bei der SK Stiftung Kultur

Jule Schaffer, ehemalige Stipendiatin bei der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, hat an der Universität zu Köln im Fach Kunstgeschichte über „Konzepte von Sakralität und…

Fotografie als künstlerisches Ausdrucksmittel

Blick in die Ausstellung "HANS EIJKELBOOM. Photographische Konzepte, 1970 bis heute", 04.11.2016–19.03.2017 in der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln

merken
Felix Stadler | 03.03.2017 | 569 Aufrufe | Diskussionen

Horst Bredekamp und Andreas Kilb zum Humboldt Forum 2030

Tagung "Ein öffentlicher Ort: Berliner Schloss - Palast der Republik - Humboldt Forum"

In diesem Programmpunkt der Tagung spricht Andreas Kilb (FAZ) mit Prof. Dr. Horst Bredekamp, einem der drei Gründungsintendanten des Humboldt Forums Berlin, über die Zukunft des Humboldt Forums im…

Horst Bredekamp und Andreas Kilb zum Humboldt Forum 2030
merken
Georgios Chatzoudis | 01.03.2017 | 2293 Aufrufe | 1 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Dantes Höllengesichter

Episode 1: Die Dante'sche Hölle - Ort der Intensivierung und die Kunst des Schreckens

"Die ihr eintretet, lasst alle Hoffnung fahren!", so die niederschmetternde Botschaft, die einen vor dem Zutritt in die Hölle Dante Alighieris erwartet. In seinem Hauptwerk Die Göttliche Komödie…

Die Dante'sche Hölle - Ort der Intensivierung und die Kunst des Schreckens
merken
Georgios Chatzoudis | 28.02.2017 | 368 Aufrufe | Interviews

Fußball als Instrument der Nationenbildung?

Interview mit Markwart Herzog über Fußballnationalismus

Wie andere Sportarten auch wird der Fußball als Instrument der Völkerverständigung betrachtet, manchmal sogar als solches verklärt. Ein Aspekt, der bisher eher wenig Beachtung gefunden hat, ist…

Fußball als Instrument der Nationenbildung?