Registrieren
merken
Martin Zaune | 04.12.2014 | 291 Aufrufe | Artikel

Audio: „Verbrauchereinfluss auf Unternehmensethik nicht unterschätzen“

Diskussion über Wirtschaftsethik - Reihe "Streitgespräche über Gott und die Welt" am Exzellenzcluster "Religion und Politik" der Universität Münster

Über Wirtschaftsethik haben der Wirtschaftsjurist Prof. Dr. Matthias Casper vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Universität Münster (WWU) und der evangelische Theologe Prof. Dr. Traugott Jähnichen aus Bochum in der Reihe „Streitgespräche über Gott und die Welt“ am Exzellenzcluster der WWU diskutiert.

Prof. Dr. Matthias Casper und Prof. Dr. Traugott Jähnichen (v.l.) (Foto: Exzellenzcluster "Religion und Politik"/Hanno Schiffer)

Google Maps

Streitgespräch „Internationale Gerechtigkeit: Herausforderungen an die Wirtschaftsethik“

Anleger und Verbraucher sollten dem Wirtschaftsjuristen Prof. Casper zufolge ihren Einfluss auf die Ethik von Unternehmen und Banken nicht unterschätzen. „Die Menschen sollten sich bewusst werden, dass sie als Kollektiv deutlich mehr Einfluss auf ethisches Verhalten entfalten können, als sie landläufig vermuten“, sagte der Rechtswissenschaftler des Exzellenzclusters in der Diskussion am 17. Juni 2014. Der evangelische Theologe Prof. Jähnichen kritisierte in der Diskussion die Folgen der wirtschaftlichen Globalisierung und forderte eine „einflussreichere Wirtschaftsethik, die mehr Chancengleichheit und besseren Schutz für zukünftige Generationen bieten kann.“ Moderator des Abends war der Philosoph Prof. Dr. Ludwig Siep vom Exzellenzcluster. Weitere Informationen zu dem Thema finden sich auf der Website des Exzellenzclusters „Religion und Politik“.

In der Reihe „Streitgespräche über Gott und die Welt“ diskutierten im Sommersemester 2014 Theologen und Nicht-Theologen aktuelle Themen wie Hirnforschung, Kosmologie, Friedenspolitik oder das Miteinander der Religionen und ihr Verhältnis zum Atheismus. Veranstalter waren der Exzellenzcluster und die Evangelisch-Theologische Fakultät. Das Format trug den Untertitel „Disputationen zwischen Theologie, Natur- und Gesellschaftswissenschaften“.

Der Hörfunk-Service bietet O-Töne über aktuelle Themen des Exzellenzclusters „Religion und Politik“. Interessierte können sich die Interviewausschnitte im Cluster-Web anhören, Journalisten dienen sie zur Verwendung in Radiobeiträgen.

Copyright: Zentrum für WissenschaftskommunikationExzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster

Kommentar erstellen

R6DVJU