Login

Registrieren
merken
Caroline Bergter | 16.11.2017 | 562 Aufrufe | 1 | Artikel

Audio: Honecker als junger Mann

Martin Sabrow zu Gast im Thomasius-Club am 17. Mai 2017

Den saarländischen Jungkommunisten Erich Honecker kennen die meisten als Generalsekretär des ZK der SED und letztes Staatsoberhaupt der DDR. Aber wer kennt den jungen Honecker? Martin Sabrow wertet zahlreiche bislang unbekannte Quellen aus, um das Leben Honeckers bis 1945 nachzuzeichnen und dessen nachträgliche Erzählung einer kritischen Revision zu unterziehen: In welchem politischen Milieu wurde Honecker sozialisiert, und unter welchen Umständen kam er zum illegalen Widerstand? Was brachte ihn dort mit Herbert Wehner zusammen, und wie kam es 1935 in Berlin zu seiner Verhaftung? Jenseits aller einzelnen Fragen: Welches Interesse kann Honeckers „Leben davor“ heute noch beanspruchen, und was kann dessen Erhellung zum Verständnis der DDR beitragen?

Martin Sabrow zu Gast im Thomasius-Club am 17. Mai 2017

Google Maps

Kommentar

von Jan-Holger Kirsch | 22.11.2017 | 12:12 Uhr
Siehe neben Martin Sabrows aktueller Honecker-Biographie (http://www.chbeck.de/sabrow-erich-honecker/product/16554253, zu den Jahren 1912-1945) auch ders., Der führende Repräsentant. Erich Honecker in generationsbiographischer Perspektive, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 10 (2013), S. 61-88, URL: http://www.zeithistorische-forschungen.de/1-2013/id=4665

Kommentar erstellen

GIIBW5