Registrieren
merken
Martin Zaune | 18.09.2012 | 1860 Aufrufe | Artikel

Audio: Gibt es eine Pflicht zur Erinnerung an den Holocaust?

Vortrag der jüdischen Philosophin Prof. Dr. Myriam Bienenstock am Exzellenzcluster „Religion und Politik“

Die jüdische Philosophin Prof. Dr. Myriam Bienenstock kritisiert den wachsenden Unwillen zur Erinnerung an den Holocaust in Frankreich. Ihr Vortrag „Das Gebot, zu vergessen – und die Pflicht zur Erinnerung. Religiöse und politische Dimensionen des Erinnerns“ vom 20. Januar 2011 am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ lässt sich auf dieser Seite in voller Länge anhören.

Vortrag „Das Gebot, zu vergessen – und die Pflicht zur Erinnerung. Religiöse und politische Dimensionen des Erinnerns“

Copyright: Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster

Weitere Informationen zu dem Thema finden sich auf der Website des Exzellenzclusters „Religion und Politik“.

Der Hörfunk-Service bietet O-Töne über aktuelle Themen des Exzellenzclusters „Religion und Politik“. Interessierte können sich die Interviewausschnitte im Cluster-Web anhören, Journalisten dienen sie zur Verwendung in Radiobeiträgen.

Kommentar erstellen

W6ZRUO