Registrieren
merken
Martin Zaune | 25.10.2012 | 899 Aufrufe | Artikel

Audio: Allianz aus Schwert und Kreuz

Vortrag von Historiker Dr. Stephan Ruderer vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“

Die katholischen Bischöfe Argentiniens haben die Militärdiktatur des Landes in den 19970er und 1980er Jahren nach Erkenntnissen des Historikers Dr. Stephan Ruderer vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ mehrheitlich unterstützt. Sein Vortrag „Mit der Hilfe Gottes? Die Militärdiktaturen in Argentinien und Chile und die katholische Kirche“ vom 28. Juni 2011 lässt sich auf dieser Seite anhören. Er legt in dem Beitrag zur Ringvorlesung „Religion und Gewalt“ dar, wie Vertreter der argentinischen Kirche den Staatsterrorismus rechtfertigten, dem tausende Regimegegner zum Opfer fielen, und warum die Bischöfe Chiles mit dem Terror in ihrem Land anders umgingen. Eine klare Entschuldigung hätten die argentinischen Bischöfe bis heute nicht formuliert, sagte der Wissenschaftler.

Vortrag „Mit der Hilfe Gottes? Die Militärdiktaturen in Argentinien und Chile und die katholische Kirche“

Copyright: Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster

Weitere Informationen zu dem Thema finden sich auf der Website des Exzellenzclusters „Religion und Politik“.

Der Hörfunk-Service bietet O-Töne über aktuelle Themen des Exzellenzclusters „Religion und Politik“. Interessierte können sich die Interviewausschnitte im Cluster-Web anhören, Journalisten dienen sie zur Verwendung in Radiobeiträgen.

Kommentar erstellen

QYNBGF