Registrieren
Alle Videos

Das Salzmann-Projekt

Ankunft in Mainz | Episode 7

Das iranische Kulturerbe wird im Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz (RGZM) besonders geschätzt. Was auf den ersten Blick vielleicht als unbedeutendes Fragment erscheinen mag, ist für die Wissenschaft von unschätzbarem Wert für die Erforschung früherer menschlicher Zivilisationen. So zum Beispiel die Überreste aus dem berühmten Salzbergwerk in Zanjān im Iran. Restauratorinnen des iranischen Forschungsinstituts für Konservierung haben davon einige im Gepäck, als sie das RGZM betreten - darunter Metallwerkzeuge, aber vor allem Reste des Transportsackes eines Bergarbeiters von vor 2.500 Jahren. Das Besondere daran: Es handelt sich bei dem Ledersack um organisches Material, das normalerweise längst verfallen wäre, hätte das darin liegende Salz ihn nicht über mehr als zwei Jahrtausende konserviert. Das iranisch-deutsche Forschungsteam steht nun vor der Aufgabe, das Material zu untersuchen, zu restaurieren und dauerhaft zu erhalten - das menschliche Kulturerbe im Iran ist nicht nur für den Iran von unschätzbarem Wert.

DE | EN
L.I.S.A. AUDIO

L.I.S.A. AUDIO

Das Video als Audiostream

Das Projekt

Das hier vorgestellte Projekt der Gerda Henkel Stiftung "Die Salzmänner Irans" baut auf dem "Chehrabad Saltmummy & Saltmine Exploration Project" auf, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft.

Ziel des Projektes ist die dauerhafte Bewahrung und Präsentation der Salzmumien, ihrer Ausrüstungsgegenstände sowie der übrigen vornehmlich organischen Funde aus der Grabung. Außerdem soll ein zeitgemäßes Konservierungs- und Monitoring-Konzept des einzigartigen archäologischen Erbes erarbeitet werden sowie eine Auswahl der Funde in Deutschland restauriert und in einer Ausstellung der iranischen und deutschen Öffentlichkeit präsentiert werden. Partner des Projektes sind das Deutsche Bergbau-Museum Bochum, die Ruhr-Universität Bochum, das Römisch-Germanische Zentralmuseum in Mainz, das Archäologische Museum Frankfurt, das Naturhistorische Museum Wien, die Iran Cultural Heritage Organisation Zanjān, das Zolfaghari Museum Zanjān und das Nationalmuseum Teheran.

Projektleitung
Abolfazl Aali
Prof. Dr. Thomas Stöllner

Redaktion
Natascha Bagherpour

Kamera
Resa Asarschahab

Schnitt
Resa Asarschahab

Gesamtkonzeption
Gisela Graichen und Peter Prestel

Das hier vorgestellte Projekt der Gerda Henkel Stiftung „Die Salzmänner Irans“  baut auf der Förderung des Grabungsprojektes „Chehrabad Saltmummy & Saltmine Exploration Project” durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft auf.

Alle Episoden
Das Salzbergwerk von Zanjan
Episode 1
29.11.2017
Die Funde aus dem Salz - Besondere Organik
Episode 2
06.12.2017
Von der Grabung ins Museum
Episode 3
13.12.2017
Wo alles anfing
Episode 4
30.01.2019
Expertinnen
Episode 5
06.02.2019
Die Erhaltung der Funde
Episode 6
13.02.2019
Ankunft in Mainz
Episode 7
08.01.2020
Das Generalinterview
Episode 8
15.01.2020

Kommentar erstellen

D4EEYR


Ähnliche und weiterführende Inhalte