Registrieren

Dossier: Afrika in Geschichte und Gegenwart

angelegt am 03.08.2015 von Georgios Chatzoudis

In der öffentlichen Wahrnehmung wird der afrikanische Kontinent meist mit humanitären Katastrophen wie Armut, Hunger oder Krieg verbunden. Ein anderes vorherrschendes Afrikabild ist dagegen nach wie vor von kolonial geprägten und romantisierenden Vorstellungen geprägt: leere, weite Räume, eine urwüchsige Flora und wilde Fauna sowie traditionelle Naturvölker und Stämme. Dieses relativ einfache und einseitig vermittelte Bild aus europäischer Sicht entspricht nicht der Realität. Durch die in diesem Dossier gesammelten Beiträge werden verschiedene Aspekte Afrikas näher beleuchtet.

merken
M.A. Jens Christian Schneider | 29.04.2014 | 713 Aufrufe | Ankündigungen

Neue Förderinitiative: Lisa Maskell Stipendien /
New Funding Initiative: Lisa Maskell Fellowships

Gerda Henkel Stiftung startet Stipendienprogramm für Doktorandinnen und Doktoranden in Afrika und Südostasien / Gerda Henkel Foundation launches Fellowship Programme for doctoral students in Africa and Southeast Asia

Lisa Maskell (1914-1998), die Gründerin der Gerda Henkel Stiftung, wäre am 30. April 2014 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass wird die Gerda Henkel Stiftung bis zu 2,5 Millionen Euro für ein…

Neue Förderinitiative: Lisa Maskell Stipendien / 
New Funding Initiative: Lisa Maskell Fellowships
merken
Georgios Chatzoudis | 21.04.2014 | 930 Aufrufe | Vorträge

Und wenn die Zukunft Europas in Afrika läge?

Salon Sophie Charlotte 2014

Europa definiert sich als Teil der Welt nicht nur von innen und aus sich selbst heraus, sondern auch durch die Wahrnehmung von außen. Der senegalesische Historiker Ibrahima Thioub unternimmt den…

Und wenn die Zukunft Europas in Afrika läge?
merken
Georgios Chatzoudis | 11.04.2014 | 1423 Aufrufe | Diskussionen

EUME - Europa im Nahen Osten - der Nahe Osten in Europa

Salon Sophie Charlotte 2014

Die Ursprünge Europas liegen außerhalb Europas, das Politische wurde noch vor den Griechen im Nahen Osten erfunden. Das meint der Philosoph Prof. Dr. Volker Gerhardt. Im Gespräch mit der…

EUME - Europa im Nahen Osten - der Nahe Osten in Europa
merken
Gisela Graichen | 23.05.2013 | 5097 Aufrufe | 1 | Artikel

Mali – Gold, Sklavenjäger und Tombouktou

Vortrag von Gisela Graichen

Sie lesen täglich über ein Land, von dem die meisten wahrscheinlich gar nicht wussten, wo es liegt. Und Timbuktu stand oder steht wohl eher für ganz weit weg. Bei Donald Duck zum Beispiel, wenn…

Mali – Gold, Sklavenjäger und Tombouktou

Gisela Graichen - Autorin, Fernsehjournalistin und Regisseurin, darunter von Dokumentarfilmen wie „Schliemanns Erben“ und „Humboldts Erben“. Gemeinsam mit dem Filmproduzenten und Regisseur Peter Prestel hat sie die Konzeption für die zwei Staffeln von L.I.S.A.video entworfen.

merken
Georgios Chatzoudis | 07.05.2013 | 3178 Aufrufe | 1 | Interviews

"In Mali wartet eine große Aufgabe auf uns alle"

Skype-Interview mit Eva Brozowsky über die Manuskripte von Timbuktu

In Mali ist infolge des Bürgerkriegs eines des wichtigsten Kulturgüter des Landes vor seiner Zerstörung gerettet worden: mehr als 200.000 naturwissenschaftliche, philosophische und theologische…

"In Mali wartet eine große Aufgabe auf uns alle"

Skype-Chat mit Eva Brozowsky, Diplom-Restauratorin

merken
Dr. Sybille Wüstemann | 25.04.2013 | 1702 Aufrufe | 1 | Artikel

Bedrohte Bestände

Gerda Henkel Stiftung leistet einen Beitrag zur Restaurierung von Handschriften in Mali

Rund 350.000 naturwissenschaftliche, philosophische und theologische Schriften des 9. bis 13. Jahrhunderts haben sich in Timbuktu (Mali) befunden, bevor islamistische Gruppierungen Anfang 2012 die…

Bedrohte Bestände

Beispiele der Timbuktu-Manuskripte mit mathematischen und astronomischen Texten

merken
M.A. Heike Möller | 08.07.2010 | 2443 Aufrufe | Artikel

Die Marmarica, Nordwestägyptens Wüstenrandgebiet als Produktionsort und Mittler – ein geoarchäologischer und keramischer Abriss über die vergangene Feldkampagne Frühjahr 2010.

Wenn man sich zum ersten Mal in der Marmarica bewegt, gelegen zwischen der Kyrenaika und dem Mariotis-See, so scheint es, als ob in jener trockenen Region Leben nur in einer sehr begrenzten Art und…

Die Marmarica, Nordwestägyptens Wüstenrandgebiet als Produktionsort und Mittler – ein geoarchäologischer und keramischer Abriss über die vergangene Feldkampagne Frühjahr 2010.
merken
Ismail Warscheid | 08.05.2010 | 2606 Aufrufe | Artikel

Ein kurzer Überblick über die Entwicklung der islamischen Gelehrtenkultur in der südalgerischen Twāt-Region

Die Gelehrtentraditionen der im äußersten Südwesten des heutigen Algerien gelegenen Twāt-Oasen[1] lassen sich bis ins Spätmittelalter zurückverfolgen. Ab dem 15. Jahrhundert wird die Region zu…

Ein kurzer Überblick über die Entwicklung der islamischen Gelehrtenkultur in der südalgerischen Twāt-Region

Blick auf die Sebkha von Timimoun Gourara Gebiet Algerien

Kommentar erstellen

05TB0F