Registrieren

Dossier: a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne

angelegt am 01.03.2017 von Georgios Chatzoudis

Die a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne umfasst als Graduiertenschule der gesamten Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln alle Stationen vom Master bis zum Postdoc. Ihre breit gefächerte, interdisziplinäre Ausrichtung stellt den Dialog von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über die eigenen Fächergrenzen hinaus ins Zentrum. Mit verschiedenen, weltweit vernetzten Angeboten unterstützt sie zudem die Internationalisierung wissenschaftlicher Fragestellungen und Forschungsprojekte.

In diesem Dossier werden Artikel und Interviews unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Themen gesammelt, die uns bei a.r.t.e.s. beschäftigen: Forschungsprojekte und -reisen unserer Doktorandinnen und Doktoranden, berufliche Werdegänge unserer Alumni, Forschungsthemen und Veranstaltungen des a.r.t.e.s. Research Lab sowie Berichte aus dem a.r.t.e.s. Research Master und weiteren Förderprogrammen von a.r.t.e.s.

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 18.05.2019 | 394 Aufrufe | Artikel

Geschlecht und Diversität als Themen in der Comicforschung stärken

Nachbericht zur Jahrestagung der Gesellschaft für Comicforschung

Zur interdisziplinären Tagung Zwischenräume – Geschlecht, Diversität und Identität im Comic // Spaces Between – Gender, Diversity and Identity in Comics reisten zahlreiche internationale Gäste aus…

Geschlecht und Diversität als Themen in der Comicforschung stärken

Nina Heindl (li.) und Véronique Sina (re.) eröffnen die Tagung

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 09.02.2019 | 34380 Aufrufe | Artikel

Cambridge Calling

Die AHRC DTP Conference 2018 zwischen der Faszination des Raumes und tiefgründigen Oberflächen

Montag, 17. September 2018, 7 Uhr morgens: Das Gepäck ist verstaut, die Vorträge zum Thema „Space and Surface“ sitzen und fast zeitgleich machen sich mehrere Flugzeuge mit insgesamt zehn…

Cambridge Calling

Cambridge Gruppenbild

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 17.11.2018 | 876 Aufrufe | Artikel

Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250-1550

Bericht zum internationalen Workshop an der Universität zu Köln, Organisation: Dr. Ursula Gießmann & Eva-Maria Cersovsky (in Kooperation mit der Competence Area IV „Cultures and Societies in Transition“, dem Zentrum für Mittelalterstudien

Am 25. und 26. Januar 2018 fand in Köln der internationale Workshop „Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250–1550“ statt. Er thematisierte die komplexen und oftmals ambivalenten…

Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250-1550

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 10.11.2018 | 360 Aufrufe | Artikel

Glaube, Irrglaube und Glaubenskrisen

[sic!] Summer Institute Cologne 2017 „Belief/Believe“
Theaterwissenschaftliche Sammlung, Universität zu Köln 29. August – 09. September 2017

Die Ergänzung [sic!] weist ein Zitat als fehlerhaft aus und stellt klar: Die Autorin oder der Autor ist sich eines Mangels bewusst. Zugleich scheint er jedoch auf den Beleg angewiesen zu sein.…

Glaube, Irrglaube und Glaubenskrisen
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 13.10.2018 | 393 Aufrufe | Artikel

Ecology and Po(i)etics

Prof. Dr. Reinhold Görling, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

We take it as given, that there is a relation between biological and plant organisms and its environment. This counts as much for plants, as it does for animals and for humans. But how is this…

Ecology and Po(i)etics

Vortrag von Prof. Dr. Reinhold Görling (rechts im Bild)

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 08.09.2018 | 792 Aufrufe | Artikel

HOLY SHIT

Erscheinungs- und Übertragungsformen des Heiligen in Literatur und Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

Bericht zum internationalen Promovierendenworkshop an der Universität zu Köln, 29./30. Mai 2017 „The Problem of God“ hieß die große Ausstellung im Düsseldorfer K21, die im letzten Jahr den Anstoß…

HOLY SHIT
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 01.09.2018 | 739 Aufrufe | Artikel

An Interdisciplinary Approach to the Borders of Religion

Marcello Múscari’s perspective on his research stay at the a.r.t.e.s. Research Lab

Since my third year as an undergraduate student, I have been conducting research on the limits of and possibilities for religious existence in modernity. Particularly, I have been interested in…

An Interdisciplinary Approach to the Borders of Religion

“Pontos riscados”: Powerful symbols drawn on the floor in order to support intangible entities’ works

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 26.05.2018 | 544 Aufrufe | Artikel

„Lesetagebuch, Multiplikator und Kommunikationsraum“

Digitale Vernetzung in den Geisteswissenschaften über Twitter

Vernetzung, Selbst- und Forschungsmarketing sind seit jeher essentielle Bestandteile der Wissenschaft. Der digitale Wandel hat dafür neue Medien und Formate entwickelt, und so überrascht es nicht,…

„Lesetagebuch, Multiplikator und Kommunikationsraum“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 17.03.2018 | 1046 Aufrufe | Interviews

„Ein Freiraum für offenes Denken“

Juniorprofessor Martin Zillinger zu Bedeutung und Zukunft des a.r.t.e.s. Research Lab

Martin Zillinger ist seit 2013 als Juniorprofessor für Ethnologie im Research Lab der a.r.t.e.s. Graduate School beschäftigt. Die Schwerpunkte seiner Forschung – Religionsethnologie,…

„Ein Freiraum für offenes Denken“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 09.12.2017 | 930 Aufrufe | Artikel

Die Gamescom 2017: eine medienpraxeologische Vignette

a.r.t.e.s. EUmanities-Fellow Susanne Ebner berichtet von Deutschlands größter Spielemesse

Susanne Ebner, Medienanthropologin und Fellow im a.r.t.e.s. EUmanities-Programm, berichtet von der Gamescom 2017 und vereint dabei Berichte, Fotos, Kommentare und Videos von jugendlichen…

Die Gamescom 2017: eine medienpraxeologische Vignette

Kommentar erstellen

QQJVG