Registrieren
merken
Lic. phil. Felix Engel | 25.02.2010 | 1128 Aufrufe | Veranstaltungen

4. Kongress des wissenschaftlichen Nachwuchses der Anthropologie

25.03.2010 – 28.03.2010 | Freiburg im Breisgau

Alternierend zu den Hauptkongressen der Gesellschaft für Anthropologie (GfA, siehe den Tagungsbericht über den Kongress in München) richtet der wissenschaftliche Nachwuchs innerhalb der Gesellschaft alle zwei Jahre einen eigenen Fachkongress aus. Das vierte Treffen dieser Art wird vom 25. bis zum 28. März 2010 in Freiburg (Breisgau) stattfinden.

→ zur Kongresswebsite

Der Hauptzweck der GfA Nachwuchskongresse ist es, jungen Forschenden Gelegenheit zu geben, Inhalte und Methoden zu diskutieren, die im gegenwärtigen akademischen Betrieb noch kaum verankert sind. Die Beiträge liefern auch einen Spiegel der Themen, welche heranwachsende Anthropologinnen und Anthropologen bewegen und die u. U. in Zukunft die Forschungslandschaft bestimmen werden.

Um den Kongress zusätzlich attraktiv für aufstrebende Forschende zu machen, führen wir erstmals einen thematischen Schwerpunkt ein, der sich mit zukunftsweisenden Methoden beschäftigen soll. In der Anthropologie Freiburg formiert sich derzeit eine Arbeitsgruppe zur statistischen Analyse der morphologischen Varianz des menschlichen Skeletts. Wir nehmen dies zum Anlass, den Schwerpunkt zum Thema "Geometrische Morphometrie in der Anthropologie" abzuhalten. Er wird eine spezielle Vortrags-Sektion, Gastvorträge, ein Anwendertreffen sowie einen Einsteigerworkshop enthalten.

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen über den 4. Kongress des wissenschaftlichen Nachwuchses der Anthropologie gibt es auf der eigens eingerichteten Kongresswebsite, die auch über den Internetauftritt der Anthropologie Freiburg erreicht werden kann.

Kommentar erstellen

GB3MTZ